Hannes Wiese
Finanzmeldungen

Sinkende Verbraucherstimmung: About You senkt Prognose für aktuelles Geschäftsjahr

Der Fashion-Versender About You reduziert seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr. Konkret rechnen die Hamburger nun damit, ein Wachstum zwischen zehn und 20 Prozent zu erzielen. Zuvor hatte man erwartet, den Netto-Umsatz um 25 bis 35 Prozent ausbauen zu können. Diese Prognose hatte man zwar erst Anfang Juli noch einmal bekräftigt. Doch seitdem hat sich einiges getan. [mehr]

Mister Spex Filiale
Finanzmeldungen

„Lean for Leverage“: Mister Spex startet Effizienzprogramm

Der Multichannel-Optiker Mister Spex will seine Kosten senken und die Profitabilität erhöhen. Vor diesem Hintergrund haben die Berliner nun ein Effizienzprogramm gestartet, das unter dem Namen „Lean for Leverage“ durchgeführt wird. Das Programm umfasst drei zentrale Themenfelder, zu denen verschiedene Unterpunkte gehören. neuhandeln.de stellt das neue Programm im Detail vor. [mehr]

Goertz
Finanzmeldungen

Sinkende Umsätze, hohe Mieten: Schuh-Händler Görtz startet Sanierungsverfahren

Bei vielen Online- und Multichannel-Händlern gehen momentan die Umsätze zurück, weil Kunden ihr Geld zusammen halten. Auch Schuhhändler Görtz leidet jetzt darunter, dass Inflation und steigende Energiekosten die Verbraucher verunsichern. Weil sich Konsumenten zurückhalten, sind daher auch beim Schuh-Spezialisten die Umsätze zuletzt deutlich gesunken. Das hat nun Konsequenzen. [mehr]

Tchibo Zentrale
Finanzmeldungen

Jahreszahlen 2021: Im zweiten Corona-Jahr steigert Tchibo seinen Umsatz erneut

Multichannel-Händler Tchibo hat das vergangene Geschäftsjahr 2021 mit einem Netto-Umsatz von 3,256 Mrd. Euro abgeschlossen. Das entspricht jetzt aber nicht nur einem Plus von vier Prozent zum Vorjahr. Der Kaffee-Röster konnte auch das zweite Jahr in Folge zulegen. Dass Tchibo im zweiten Corona-Jahr erneut wachsen konnte, liegt vor allem am Vertriebssystem des Kaffee-Rösters. [mehr]

Marc Appelhoff
Finanzmeldungen

Trotz Butlers-Integration: Bei Home24 sinkt der Umsatz auch im zweiten Quartal 2022

Nach Westwing hat nun mit Home24 ein weiterer Möbel-Shop seine Zahlen für das zweite Quartal 2022 veröffentlicht. Auch hier fällt der Netto-Umsatz im zweiten Vierteljahr 2022 geringer aus als im Vorjahr. So steht bei Home24 jetzt konkret ein Netto-Umsatz von 151,9 Mio. Euro in den Büchern, was einem Rückgang von neun Prozent entspricht. Ohne Butlers wäre es sogar noch mehr. [mehr]

Westwing Delivery Service
Finanzmeldungen

Quartalszahlen: Möbel-Shop Westwing spürt „geringe Verbrauchernachfrage“

Das Münchner E-Commerce-Unternehmen Westwing hat das zweite Quartal 2022 mit einem Netto-Umsatz von 103 Mio. Euro abgeschlossen. Im Vergleich zu der Vorjahresperiode hat sich der Umsatz damit allerdings gleich um 22 Prozent reduziert. Denn im zweiten Quartal 2021 konnte der Spezialist für Produkte rund um Möbel & Wohnen einen Netto-Umsatz von 132 Mio. Euro erwirtschaften. [mehr]