Auslandsreport: Rue Du Commerce ändert seine Strategie

7. August 2014 0

Das französische ECommerce-Unternehmen Rue Du Commerce hat im ersten Halbjahr 2014 überraschenderweise weniger Umsatz erwirtschaftet als im Vorjahreszeitraum. Konkret ist der Umsatz von zuvor 138,3 Mio. Euro um zehn Prozent auf 124,3 Mio. Euro gesunken. Wie aber dem aktuellen Geschäftsbericht der Konzernmutter Altarea Cogedim zu entnehmen ist, haben die Franzosen im ersten Halbjahr 2014 mit Absicht weniger Umsatz eingefahren. [mehr]

Social Commerce: Wenig Potenzial für Facebooks Buy-Button

25. Juli 2014 0

Facebook will dem Social Commerce neue Impulse geben und bietet daher ersten Unternehmen in den Staaten testweise an, direkt über einen Buy-Button im Newsfeed zu verkaufen. Dieser Ansatz ist zwar ein Schritt in die richtige Richtung. Funktionieren dürfte der Verkauf im Newsfeed aber nur bei ausgewählten Produkten. Weil Facebook in erster Linie eine Kommunikationsplattform ist und kein Transaktionsportal. [mehr]

5 Fallstricke: Allyouneed.com und das QR-Code-Shopping

22. Juli 2014 2

Immer wieder erliegen Online-Händler dem QR-Code-Fieber und bebildern Plakate mit schwarz-weißen Quadraten, über die Kunden unterwegs online einkaufen sollen. So ein Mobile-Commerce-Konzept hat nun auch der Online-Supermarkt Allyouneed.com für sich entdeckt. Doch es ist aus mehreren Gründen unwahrscheinlich, dass Allyouneed.com mit QR-Code-Shopping der große Mobile-Commerce-Coup gelingen wird. [mehr]

3 Thesen: Welche Folgen die eBook-Flatrate von Amazon hat

21. Juli 2014 0

Amazon geht den nächsten logischen Schritt und bietet nun für gerade einmal zehn US-Dollar im Monat eine eBook-Flatrate an, dank der Kunden über 600.000 digitale Bücher ohne Aufpreis lesen können. Bislang gilt das Angebot zwar vorerst nur für US-Kunden. Im neuen Service steckt aber ordentlich Sprengkraft, so dass Amazon auch den deutschen Markt verändern dürfte. Was längst nicht nur deutschen Buchhändlern das Geschäft künftig erschweren könnte. [mehr]

Marktplätze: Was Rakuten weiter das Geschäft erschwert

11. Juli 2014 2

Vor drei Jahren hat der japanische ECommerce-Riese Rakuten das Shopping-Portal Tradoria übernommen, um daraus den führenden Online-Marktplatz in Deutschland zu formen. Dieses ambitionierte Ziel hat Rakuten bislang zwar nicht erreichen können, wie die Japaner kürzlich zugegeben haben. Dank Neuerungen wie einem überarbeiteten Shop-Checkout soll das Marktplatz-Geschäft in Deutschland aber an Fahrt aufnehmen – doch wirklich ändern dürfte sich wohl nur wenig. [mehr]

1 70 71 72 73 74 77