[Anzeige] Arbeitsplatz der Zukunft: Diese Vorteile bieten Modern Workplaces

MAC Beitrag

Die zunehmende Digitalisierung führt nicht nur dazu, dass Händler ihre Geschäftsmodelle und Strategie überarbeiten. Auch die Arbeitsplätze in den Unternehmen verändern sich immer mehr. Zunehmend an Bedeutung gewinnt deshalb in Firmen der so genannte Modern Workplace. Kein Wunder. Denn über solche Arbeitsplätze der Zukunft sichern sich Unternehmen gleich fünf zentrale Vorteile auf einmal.

Modern Workplace
Modern Workplace steht für vernetztes Arbeiten

Das wird schnell deutlich, wenn man sich einmal veranschaulicht, wofür so ein Modern Workplace steht. Denn dabei handelt es sich nicht zwingend um einen mobilen Arbeitsplatz oder um eine bestimmte Form des Home-Office.

Vielmehr geht es bei Modern Workplaces darum, dass sich Mitarbeiter über digitale Tools vernetzen und ihr Wissen teilen. So ein kollaboratives Arbeiten ist daher prinzipiell von überall aus möglich: egal, ob Mitarbeiter im Home-Office sitzen oder im Großraumbüro arbeiten. Modern Workplaces sind daher auch keine Frage des Standortes – sondern der Unternehmenskultur.

Denn entscheidend ist, dass ein Unternehmen seine Mitarbeiter stärker in die Prozesse einbindet und so den Angestellten mehr Freiräume gibt. Die Herausforderung besteht daher auch oftmals nicht darin, passende Tools für digitales Arbeiten zu finden. So gibt es zum Beispiel für Anwendungen wie Online-Meetings bereits zahlreiche Services, die quasi einsatzbereit auf dem Tisch liegen. Doch entscheidend ist eben vor allem, dass so eine neue Unternehmenskultur von oben geplant und unterstützt wird. Fünf Beispiele verdeutlichen, wie das in der Praxis möglich ist – und welche Vorteile sich dadurch ergeben:

1. Work-Life-Balance

Heutzutage wird immer stärker auf das Wohlbefinden der Mitarbeiter geachtet. Denn diese arbeiten erwiesenermaßen konzentrierter und besser, wenn sie sich wohlfühlen. Ein Modern Workplace gibt mehr Freiheiten. Mitarbeiter werden dadurch motiviert – und erreichen mehr für ein Unternehmen.

2. Gesteigerte Produktivität

Eine Studie hat kürzlich ergeben, dass Mitarbeiter im Durchschnitt lediglich rund drei Stunden am Tag produktiv sind. Durch cloudbasierte Tools, wie etwa beim Modern Workplace, können Mitarbeiter ihre Zeit selbst einteilen und sind durch eine einfache Kommunikation untereinander deutlich produktiver.

3. Geteiltes Wissen

Stundenlange Meetings zehren nicht nur an den Nerven, sondern kosten auch viel Zeit und Geld. Mit Modern-Workplace-Lösungen dagegen kann man das gesamte Fachwissen in einem Unternehmen zur Verfügung stellen. Wenn nämlich alle Informationen online griffbereit in der Cloud liegen, können die Mitarbeiter jederzeit schnell darauf zugreifen, sich selbst einlesen und an neuen Aufgaben wachsen.

4. Bessere Prozesse

Durch Modern Workplaces können Unternehmen ihre Prozesse und Workflows automatisieren. Dadurch haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, eine kontinuierliche Innovation zu gewährleisten.

5. Hohe Sicherheit

Ein Modern Workplace bietet zusätzlich einen hohen Sicherheitsstandard, der in dieser Form sonst nicht vorhanden ist. Denn Unternehmen müssen nicht ständig all ihre Geräte im Auge behalten. Der gesamte Sicherheitsaspekt liegt nämlich im Aufgabenbereich des Anbieters einer Modern-Workplace-Lösung.

Keine Frage: Für die digitale Transformation braucht es viel Initiative und Teamwork. Doch durch einen Modern Workplace können alle Mitarbeiter an der digitalen Transformation teilhaben. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen haben zwar oft keine strategische IT-Abteilung. Doch das Modern Workplace Angebot von Microsoft ist hier die Lösung. Damit haben Unternehmen die Möglichkeit, eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene IT-Infrastruktur zu etablieren, die skalierbar ist und keine hohen Kosten mit sich bringt. Erfahren Sie daher in unseren kostenlosen Online-Workshops, wie Sie sich und Ihren Mitarbeitern eine sichere, moderne und vertrauenswürdige Erfahrung ermöglichen können!

Nicole Wehner
Nicole Wehner (Bild: MAC IT-Solutions)

Über die Autorin: Nicole Wehner ist Geschäftsführerin der MAC IT-Solutions GmbH. MAC ist der IT-Lösungsanbieter für E-Commerce und Omnichannel-Handel. Als ausschließlich auf den E-Commerce und Omnichannel-Handel fokussierter Spezialist sind wir mit der enormen Dynamik und Komplexität dieses Geschäfts bestens vertraut. Durch die Stabilität, die Dynamik und die Leistungsfähigkeit unserer Lösungen sind wir zum Benchmark in der Branche geworden. Unsere ERP-, CRM-, LVS- und POS-Systeme sind europaweit bei namhaften Händlern im Einsatz. DiVA basiert auf der Plattform von Microsoft Dynamics NAV und ist sowohl on-premises als auch in der Cloud möglich.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.559 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld

Über Stephan Randler 2854 Artikel
Stephan Randler (42) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*