AO.com: 84.000 Quadratmeter für die Europa-Expansion

27. Juli 2015 0

Der britische Elektronik-Versender AO.com zündet die nächste Stufe bei seiner Internationalisierung. So haben die Briten gerade die Verträge über eine Gewerbefläche von rund 84.000 Quadratmetern unterzeichnet, die in der Nähe von Köln genutzt werden soll. Dort will der britische Spezialist für weiße Ware seine Europazentrale betreiben. Erklärtes Ziel ist, der führende Online-Händler für Haushaltsgeräte in Europa zu werden. [mehr]

Logistik: Internetstores-Gruppe wechselt das Versandlager

17. Juli 2015 0

Bei der deutschen Internetstores Holding brummt das Geschäft in Skandinavien. Aus diesem Grund stößt das Multishop-Unternehmen bei seinem vorhandenen Versandlager in Nordeuropa an seine Grenzen. Der bisherige Standort im zentral gelegenen Stockholm wird deshalb aufgegeben, stattdessen verschickt man Bestellungen künftig aus dem südschwedischen Helsingborg. Doch das ist nicht die einzige Neuerung. [mehr]

Mehr Nachfrage: Hermes setzt doch auf Same-Day-Delivery

15. Juli 2015 0

Der Paket-Versender Hermes hat sich an der Frankfurter LieferFactory GmbH beteiligt, die auf Same-Day-Delivery spezialisiert ist. Das Start-Up kooperiert mit 2.500 Kurieren in 50 deutschen Städten, die Ware auf Wunsch der Kunden innerhalb von 90 Minuten nach einer Bestellung zustellen. Das sollen künftig auch Händler, die mit Hermes versenden – obwohl die Otto-Tochter von Same-Day-Delivery zunächst nicht überzeugt war. [mehr]

Pilotprojekt: Hermes macht U-Bahnhöfe zur Abholstation

9. Juli 2015 3

Unter deutschen Logistik-Dienstleistern wütet der Kampf um die letzte Meile. Nachdem zuletzt die Deutsche Post DHL mit ihren Paketkästen für Aufsehen sorgte, erprobt nun auch Konkurrent Hermes einen neuen Zustellservice. In Hamburg hat die Otto-Tochter daher ein Pilotprojekt gestartet, das vor allem Pendlern und Berufstätigen in Zukunft das Online-Shopping erleichtern soll – und die Chancen für den neuen Service stehen gut. [mehr]

Verbraucher als Paketboten: Das lehrt ein DHL-Projekt

18. Juni 2015 2

Medienberichten zufolge spielt Amazon mit dem Gedanken, künftig Privatpersonen für die Paketzustellung einzuspannen. Diese sollen künftig Pakete in Geschäften abholen und gegen eine Gebühr bei den jeweiligen Kunden abliefern. Ein ähnliches Konzept hatte DHL bereits vor zwei Jahren getestet und dabei gute Erfahrungen gesammelt. In Deutschland dürfte sich Amazon mit seinem geplanten Zustellerprinzip dennoch schwer tun. [mehr]

1 14 15 16 17 18 25