Adreko

„Mehr Freiraum für Investitionen“: Zooplus rechnet mit weniger Gewinn

18. September 2017 0

Die Zooplus AG korrigiert die eigene Ergebnisprognose nach unten. Demnach rechnet der Spezialist für Heimtierbedarf für das laufende Geschäftsjahr 2017 nur noch mit einem Ergebnis vor Steuern (EBT) in einer einstelligen Millionenhöhe. Ursprünglich hatte der Spezial-Versender ein EBT zwischen 17 und 22 Mio. Euro prognostiziert. Dass es nun voraussichtlich anders kommen wird, hat handfeste Gründe. [mehr]

50 Prozent Plus: Möbel-Shop Connox schafft 20 Mio. Euro Umsatz

15. September 2017 0

Der Spezialversender Connox hat das gerade abgelaufene Geschäftsjahr 2016/2017 (Ende: 31. August) mit einem Netto-Umsatz in Höhe von 20 Mio. Euro abgeschlossen. Damit konnte der Online-Händler von Accessoires und Möbeln seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 50 Prozent erhöhen, was die Hannoveraner vor allem durch zwei Maßnahmen erreicht haben (Vorjahr: 13,4 Mio. Euro Umsatz). [mehr]

„Schmerzliche Anpassungen“: Hessnatur muss Stellen streichen

8. September 2017 0

Die Hess Natur Textilien GmbH plant Einsparungen bei den Personalkosten. Deshalb hat die Geschäftsführung bereits Gespräche mit dem Betriebsrat aufgenommen, die in den nächsten Wochen abgeschlossen werden sollen. Hintergrund ist, dass bei dem Ökomode-Spezialisten aktuell Einnahmen und Ausgaben nicht mehr „in einem ausgewogenen Verhältnis“ zueinander stehen. Denn das vergangene Geschäftsjahr war „hinter den Erwartungen“ geblieben. [mehr]

Tchibo-Bilanz: Umsatz leicht rückläufig, Ergebnis stark verbessert

28. August 2017 0

Der deutsche Kaffee-Röster Tchibo hat im vergangenen Geschäftsjahr 2016 einen weltweiten Netto-Umsatz von 3,31 Mrd. Euro eingefahren. Damit hat das Geschäft aber leicht nachgegeben, nachdem die Hamburger im Jahr zuvor noch weltweit 3,36 Mrd. Euro umsetzen konnten. Dass der Umsatz etwas gesunken ist, hat mehrere Gründe. Unter anderem stand das Geschäft mit Non-Food-Artikeln weiter „unter Druck“. [mehr]

Windeln.de in Deutschland: Weniger Marketing, weniger Umsatz

9. August 2017 3

Die deutsche Windeln.de SE macht im zweiten Quartal 2017 dort weiter, wo der Versender von Babybedarf in den ersten drei Monaten des Jahres aufgehört hat. Was bedeutet: Generell konnten die Münchner auch im zweiten Quartal 2017 über alle Länder und Vertriebsmarken deutlich zulegen. Während aber das Geschäft im Ausland angezogen hat, gab es in der DACH-Region erneut einen Umsatzrückgang – was alles andere als Zufall ist. [mehr]

1 2 3 4 5 73