Kurzmeldungen: E-Commerce-Zahlen vom BEVH, Decathlon, Otto-Gruppe, Tchibo

BEVH sieht Umsatzrückgang im E-Commerce

Im zweiten Quartal 2022 sind die Umsätze beim E-Commerce mit Waren in Deutschland um 9,6 Prozent gesunken im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das besagt eine Verbraucherbefragung, die jetzt der Bundesverband für E-Commerce und Versandhandel (BEVH) durchgeführt hat. Laut BEVH schränken Verbraucher gerade ihren Konsum deutlich ein, weil die Lebenshaltungs- und Energiekosten steigen.

Umsatz E-Commerce
Die Umsätze sinken, liegen aber über dem Vor-Corona-Niveau (Grafik: BEVH, Brutto-Umsätze in Mio. Euro und inklusive Mehrwertsteuer)

Das Minus muss man aber relativieren. Das verdeutlicht ein Vergleich mit der Vor-Corona-Zeit. So liegen die Brutto-Umsätze mit Waren jetzt immer noch 25,8 Prozent über dem Wert aus dem zweiten Quartal 2019. Schließlich hatten die Online-Umsätze in den Corona-Jahren 2020 und 2021 stark angezogen, als viele stationäre Ladengeschäfte wegen Corona geschlossen waren oder nur eingeschränkt öffnen durften.

Tchibo holt ehemaligen Amazon-Manager

Andreas von der Heydt
Andreas von der Heydt (Bild: Tchibo GmbH)

Bei der Tchibo GmbH wurde Andreas von der Heydt (siehe Foto links) zum Geschäftsführer für das internationale Geschäft berufen. Er hat seine neue Aufgabe beim Kaffee-Röster aus Hamburg am 01. Juli 2022 übernommen.

Der Neuzugang von Tchibo verfügt über mehr als 20 Jahre an Berufserfahrung in internationalen Management-Funktionen und war unter anderem schon für den Supermarkt Rewe, Kosmetik-Anbieter L’Oréal und E-Commerce-Riese Amazon tätig. Seine Aufgaben bei Tchibo hatte bislang kommissarisch Werner Weber verantwortet, der Vorsitzender der Geschäftsführung von Tchibo ist.

Decathlon kommt nach Münster

Der Sportartikel-Hersteller und -Händler Decathlon eröffnet am 18. August 2022 eine Filiale in Münster. Hier nutzt Decathlon künftig eine Fläche von 4.000 Quadratmetern im Einkaufszentrum York-Center. Mit diesem zusätzlichen Standort setzt Decathlon seine Wachstumspläne weiter um. In diesem Jahr wurden bereits Geschäfte in Augsburg und Stuttgart eröffnet, im November folgt eine weitere Filiale in Hamburg.

Neuer IT-Chef für die Otto-Gruppe

Frank Selbach
Frank Selbach (Bild: Retail Capital Partners)

Auf neuhandeln.de hatte ich bereits berichtet, dass Alexander Peters demnächst neuer Geschäftsführer von Manufactum wird. Momentan ist der 47-Jährige aber noch als „Group Vice President“ für die IT der Otto-Gruppe verantwortlich, zu der ja auch der Multichannel-Händler Manufactum gehört.

Nun steht fest, wer seinen Posten als IT-Chef im Otto-Konzern übernimmt. So wird Frank Selbach künftig neuer „Group Vice President Otto Group IT“. Für die Hanseaten war er bereits in der Vergangenheit tätig. So hatte Selbach schon als IT-Chef für die Witt-Gruppe gearbeitet, die ebenfalls zum Otto-Konzern gehört.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online- und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.472 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

close

Keine News mehr verpassen?

Unser kostenloser Newsletter liefert jeden Freitag alle neuen Beiträge in Ihr E-Mail-Postfach.

Aktuell. Bequem. Zuverlässig.

Über Stephan Randler 3113 Artikel
Stephan Randler (42) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit seinen Texten, Moderationen und Vorträgen.