5 Gründe: Deshalb ist Content Commerce auf dem Vormarsch

Im hart umkämpften Wettbewerb reicht es für Online- und Multichannel-Händler nicht mehr, nur beim Preisvergleich zu punkten. Zunehmend an Bedeutung gewinnen auch redaktionelle Inhalte, um aus Einmalkäufern treue Stammkunden zu machen. Das Zauberwort heißt: Content Commerce. Wie Versender von diesem Trend profitieren können, beschreibt Geschäftsführer Christian Grötsch von der Digital-Agentur dotSource, die neuhandeln.de als Sponsor unterstützt.

Content Commerce
Ein Blog eignet sich, um Insights zu bieten

Mit wertvollen Inhalten lassen sich Marken online geschickt stärken. Für Kunden attraktiver Content besteht zum Beispiel aus Artikeltexten, die nicht nur informativ sind, sondern Verbraucher auch schmunzeln lassen. Eine Alternative sind Beiträge in einem Blog, die Einblicke in eine Firma geben. Oder Podcasts, die wertvolles Wissen rund um ein Produkt vermitteln.

Denn Kunden wollen heute online nicht einfach nur etwas kaufen – sie wollen auf eine Customer Journey gehen. Und nur wer die Kunst des Content Commerce beherrscht, darf dabei ihr Reisebegleiter sein.

Laut einer aktuellen Studie der US-Marktforscher Forrester Research erhöhen redaktionelle Inhalte die Verkaufszahlen nicht nur signifikant. Unternehmen sind auch bereit, in Inhalte zu investieren: Forrester zufolge wird der entsprechende Etat weltweit im Jahr 2022 vermutlich 67,14 Mrd. US-Dollar betragen. Das ist, verglichen mit 31,66 Mrd. US-Dollar 2017, mehr als das Doppelte. Aber welche Bereiche lassen sich durch Content stärken und welche Zutaten machen eine gute Content-Commerce-Strategie aus?

  • Content stärkt Marken-Loyalität
    Unterhaltsamer und qualitativ hochwertiger Content macht Kunden zu begeisterten Fans eines Produkts beziehungsweise eines digitalen Angebots. Schafft man ein Erlebnis, erzeugt man eine Emotion. Das stärkt dann die Marke im Idealfall so, dass sie sich im Wettbewerb abheben kann.
  • Content erhöht das Vertrauen in die Marke
    Guter Content kann Vertrauen in eine Marke schaffen. Ideal sind dafür Inhalte, die eine fachliche Kompetenz unterstreichen und den Anbieter als verlässlichen Partner darstellen, der Probleme lösen kann. Gestärktes Vertrauen erzeugt wiederum ein positives Bauchgefühl bei Kunden. Das ist nicht unwichtig. Denn Kaufentscheidungen werden oft aus dem Bauch heraus getroffen.
  • Content hilft beim Google-Ranking
    Content, der Mehrwert bietet, wird durch Algorithmen der Suchmaschinen positiv bewertet. Das führt zu einem besseren Ranking von Online-Shops in den Suchergebnissen – und dadurch wiederum zu mehr Sichtbarkeit, Traffic und Besuchern, die zu neuen Kunden werden können.
  • Content erhöht die Conversion-Rate
    Damit aus Besuchern auch Käufer werden, ist es hilfreich, dass sie sich möglichst lange auf den Seiten aufhalten. Dieses Ziel erreichen Online-Händler zum Beispiel, indem sie unabhängige Praxisbeispiele und Testberichte in ihren Shop einbinden und so Nutzer auf ihrem Portal halten.
  • Content macht Kunden zu Markenbotschaftern
    Im besten Falle wird ein Besucher durch gute Inhalte nicht nur zum Kunden. Content kann vielmehr auch dazu führen, dass Verbraucher einzelne Inhalte wie Blog-Beiträge oder Podcast-Episoden sogar selbst über Social Media teilen und Freunden empfehlen.

Das funktioniert aber nur, wenn Inhalte werbefrei sind und Kunden einen Mehrwert bieten. Content Commerce ist daher eine hohe Kunst, denn Kunden sind heute anspruchsvoller denn je. Händler und Hersteller müssen Verbraucher daher bei ihrer Neugier packen. Wie das konkret geht, verdeutlichen wir in unserem neuen Whitepaper „Content-Commerce“ – anhand von Fallbeispielen aus der Praxis.

Christian Grötsch
Christian Grötsch (Bild: dotSource GmbH)

Über den Autor: Christian Otto Grötsch (siehe Foto) ist Geschäftsführer der dotSource GmbH. Zusammen mit Christian Malik gründete er 2006 die Full-Service-Digitalagentur in Jena. Seither berät er Unternehmen aus dem Mittelstand und international operierende Konzerne zu Strategien und Technologien im E-Commerce. Von nutzerorientierten Digital-Plattformen über ein durchdachtes Kundenbeziehungs- und Produktdaten-Management bis hin zu gezielten Online-Marketing-Maßnahmen – dotSource hat ein Leistungsspektrum aller Aspekte der Digitalisierung von Marketing, Vertrieb und Services.

PS: Verpassen Sie keine Beiträge mehr! Jeden Freitag liefert Ihnen unser Info-Service alle Nachrichten, Analysen und Insider-Infos der Woche kostenlos in Ihr Postfach. 4.337 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel nutzen dieses Angebot schon, um up-to-date zu bleiben. Jetzt hier anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld