3 Tipps: So kommen Online-Händler an das passende Versandlager

Bei der Auswahl seines Logistikstandorts kann ein Online- oder Multichannel-Händler sehr schnell viele Fehler machen, die im schlimmsten Fall gleich über Jahre unnötige Kosten verursachen. Angesichts der hohen Investitionssummen für einen Neubau bzw. steigender Mietkosten sind deshalb einige Kriterien für die Standortwahl unbedingt zu prüfen. Die folgenden Tipps helfen Händlern bei der Standortwahl:

  • Prüfen Sie die Expansionsmöglichkeiten vor Ort
    Auch das bestgelegene und preiswerteste Grundstück wird zur Belastung, wenn bei wachsenden Versandvolumina das Logistikzentrum innerhalb kürzester Zeit an seine Kapazitätsgrenzen stößt. Stellen Sie deshalb im Vorfeld sicher, dass es Expansions- bzw. Optionsflächen gibt. Das gilt insbesondere für dynamisch wachsende Unternehmen aus dem Bereich E-Commerce. Kein Wunder also, dass es sich bei diesem Punkt nach Einschätzung vieler Logistik-Entscheider aus dem Handel um das wichtigste Kriterium bei der Auswahl eines Logistikstandorts handelt.
  • Suchen Sie die Nähe zu geeigneten Logistik-Dienstleistern
    Auch die schönste und preiswerteste Immobilie wird nicht performen, wenn die Anbindung an die schnellen Verkehrswege sowie an nahe gelegene Dienstleisterdepots nicht gewährleistet ist. Wenn ein KEP-Dienst bei Ihnen aufgrund der großen räumlichen Entfernung früh abholen muss, um eine Next Day-Zustellung zu gewährleisten, geht das zulasten Ihrer Cut-off-Zeiten in der Auftragsannahme und -bearbeitung – ganz zu schweigen von evtl. Same-Day-Delivery-Träumen.
  • Achten Sie auf das Angebot an Arbeitskräften vor Ort
    In vielen Regionen Deutschlands herrschen bereits Engpässe in der Personalbeschaffung. Daher sollten Sie darauf achten, ob genügend Arbeitskräfte an Ihrem Standort verfügbar sind. Das gilt nicht nur für die einfachen Tätigkeiten im Lagerbetrieb, sondern auch für die anspruchsvolleren Jobs im unteren und mittleren Management sowie im IT-Bereich. Engpässe im Personalbereich sind ärgerlich, weil sie entweder die Lohnkosten in die Höhe treiben oder gar dazu führen, dass Aufträge liegen bleiben. Informieren Sie sich deshalb vorab über den lokalen bzw. regionalen Arbeitsmarkt. Denn an vielen Boomstandorten herrscht derzeit nahezu Vollbeschäftigung!

Welche weiteren Standortfaktoren entscheidend sind für die Auswahl des eigenen Logistik-Standorts, erfahren Hersteller und Händler in dieser Checkliste der LogReal.DieLogistikimmobilie GmbH, die neuhandeln.de als Sponsor unterstützt. Inklusive Tipps dazu, wann sich Kaufen oder Mieten lohnt.

neuhandeln.de PS: Verpassen Sie nicht mehr, was den Online-und Multichannel-Handel bewegt! Unser kostenloser Info-Dienst liefert Ihnen jede Woche alle neuen Beiträge am Freitag Abend per E-Mail in Ihr Postfach. Aktuell. Bequem. Zuverlässig. Dazu gibt es nur für Abonnenten unseres Newsletters regelmäßig Goodies wie Verlosungen von Tickets oder Rabatt-Codes für Veranstaltungen.

Über 4.523 Kollegen aus dem Online- und Multichannel-Handel sichern sich so schon ihren Wissensvorsprung. Jetzt gleich anmelden:

Ich akzeptiere die Datenschutzerklärung. Die Einwilligung lässt sich jederzeit widerrufen. *Pflichtfeld



Über Stephan Randler 2196 Artikel
Stephan Randler (39) ist Autor und Herausgeber von neuhandeln.de - einem Online-Magazin für Entscheider im E-Commerce. Zuvor war er Chefredakteur vom "Versandhausberater". Als Fachjournalist begleitet er die E-Commerce-Branche bereits seit 2004 - mit Texten, Moderationen und Vorträgen. mehr

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. amacash-Newsflash: Drohnen beliefern China | Shoppen im Livestream ...
  2. Presseschau KW 21: ebay verrät Preisstruktur von ebay Fulfillment, Schuhe24 verdoppelt GMV, EuGH-Urteil zum Rückversand von Sperrgut - Blog für den Onlinehandel

Kommentare sind deaktiviert.