Walbusch Filiale
Finanzmeldungen

Nach sinkenden Umsätzen: Walbusch-Geschäft zieht wieder an

Der Herrenmode-Spezialist Walbusch konnte im vergangenen Geschäftsjahr 2016 einen Brutto-Umsatz von 305 Mio. Euro erzielen (inkl. Mehrwertsteuer, nach Retouren). Damit steht zum Vorjahr ein Plus von 3,4 Prozent in den Büchern, da der Multichannel-Händler damals erst auf einen Brutto-Umsatz von 295 Mio. Euro gekommen war. Dennoch ist der aktuelle Umsatz weit von einem früheren Bestwert entfernt. [mehr]

Ricardo Umsatz
E-Commerce

Nach „eBay Express“: Auch Ricardo beerdigt sein Neuwaren-Portal

Manchmal wiederholt sich Geschichte eben doch. Bestes Beispiel dafür ist die Plattform-Strategie der Schweizer Ricardo-Gruppe. Zum Portfolio gehörte bislang auch das Online-Portal Ricardoshops.ch, auf dem Neuware von gewerblichen Händlern angeboten wurde. Doch seit wenigen Tagen ist dieser Online-Marktplatz offline. Kein Wunder. Denn letzten Endes hatte sich ein zeitnahes Ende der Ricardshops bereits beim Start angekündigt. [mehr]

Limango Shopping-Club
Personalien

Shopping-Clubs: Neuer Finanzchef für Otto-Tochter Limango

Bei der Münchner Limango GmbH gibt es einen Wechsel im Management. Demnach ist ab sofort Frank Losem als neuer Chief Financial Officer (CFO) für den Shopping-Club tätig, der vor allem Familien als Zielgruppe adressiert. Bei der Otto-Tochter soll der Neuzugang nicht zuletzt die Expansion in Europa vorantreiben. Schließlich gehört zur erklärten Strategie des Shopping-Clubs, das Online-Angebot zunehmend in weiteren Ländern anzubieten. [mehr]

LeShop Logistik
Finanzmeldungen

E-Food: LeShop.ch und Coop@Home wachsen nur geringfügig

Der Schweizer Online-Supermarkt LeShop.ch konnte im vergangenen Geschäftsjahr 2016 einen Umsatz von 182,1 Mio. Franken (exkl. MwSt.) erwirtschaften. Damit hat sich der Umsatz zwar um 3,5 Prozent erhöht, das Wachstum zum Vorjahr dennoch merklich abgeschwächt. Eine ähnliche Entwicklung lässt sich auch bei Wettbewerber Coop@Home beobachten. Es dürfte sich aber um Momentaufnahmen handeln. Denn der Markt für eFood steht noch am Anfang. [mehr]

Tennis Point
Finanzmeldungen

Geschäftsjahr 2015: Tennis Point steigert Umsatz erneut zweistellig

Die Tennis-Point GmbH mit Sitz in Herzebrock-Clarholz (Nordrhein-Westfalen) hat im vorletzten Geschäftsjahr 2015 einen Netto-Umsatz von 44,2 Mio. Euro eingefahren. Demnach konnte der Spezialist für Tennis- und Jogging-Artikel seinen Umsatz zum Vorjahr um 25,5 Prozent steigern – und damit das zweistellige Wachstum aus dem Vorjahr fortführen. Gründe für diese positive Entwicklung gibt es nach eigenen Angaben viele. [mehr]

ATU Filiale
Mergers & Acquisitions

Offiziell: ATU geht an die französische Mobivia-Gruppe

Die französische Mobivia Groupe hat den auf KFZ-Ersatzteile und Autoreifen spezialisierten deutschen Multichannel-Händler ATU (Auto-Teile-Unger) nun endgültig übernommen. Demnach wurde der Deal vor wenigen Tagen vollzogen (Closing), nachdem die Transaktion im Herbst 2016 noch unter einem zentralen Vorbehalt gestanden hatte. Denn ATU musste damals zunächst noch an der Kostenschraube bei seinen Filialen drehen. [mehr]

Marc Opelt Otto
Personalien

Otto-Sprecher: Marc Opelt folgt auf Alexander Birken

Marc Opelt ist ab sofort auch Sprecher der Geschäftsführung beim Hamburger Otto-Versand, für den er bereits seit August 2012 als Bereichsvorstand den Vertrieb und die Markenführung verantwortet. Als Otto-Sprecher folgt der 54-Jährige beim Universalversender auf Alexander Birken, der gerade eben erst vom Otto-Versand in die übergeordnete Otto-Gruppe gewechselt ist und dort den Vorstandsvorsitz übernommen hat. [mehr]