Amazon Prime Now
Logistik

„Ultraschnelle Lieferung“: Amazon startet „Prime Now“ in Deutschland

In den vergangenen Wochen wurde immer wieder spekuliert, dass Amazon seinen Express-Lieferdienst „Prime Now“ bald auch in Deutschland anbieten könnte. Nun ist es offiziell und Mitglieder des Amazon-Kundenprogramms „Prime“ können nun auch erstmals hierzulande ihre Pakete bereits schon eine einzige Stunde nach einer Online-Bestellung erhalten. Angeboten wird der Express-Lieferservice zunächst zwar nur Prime-Kunden von Amazon, die in Berlin wohnen. Dabei soll es aber nicht bleiben, wie Amazon.de bereits zum Deutschland-Start verrät. [mehr]

E-Commerce

Aus und vorbei: Online-Marktplatz Fyndiq.de nun endültig offline

Jetzt ging es doch deutlich schneller als gedacht: Zwar wurde bereits im vergangenen Monat publik, dass sich der schwedische Marktplatz-Betreiber Fyndiq nach einem kurzen Gastspiel wieder aus Deutschland zurückzieht. Zu welchem Zeitpunkt genau der deutsche Online-Marktplatz Fyndiq.de aber eingestampft wird, wollte man damals noch nicht konkret benennen. Nun hat sich jegliche Kaffeesatzleserei aber endgültig erledigt, da der deutsche Online-Marktplatz jetzt offline ist. Augenscheinlich eine richtige Entscheidung. [mehr]

E-Commerce

„eBay Plus“: Nicht einmal ein Prozent der aktiven eBay-Kunden bislang dabei

Im vergangenen Herbst hatte der deutsche Online-Marktplatz eBay.de unter dem Namen „eBay Plus“ ein neues Kundenbindungsprogramm gestartet, jetzt zieht das E-Commerce-Unternehmen gegenüber neuhandeln.de eine erste Zwischenbilanz. Demnach ist der Marktplatz-Betreiber mit dem Start von „eBay Plus“ in Deutschland bislang „sehr zufrieden“. Diese Aussage untermauert eBay.de dann auch mit einigen Zahlen, die der Marktplatz-Betreiber gegenüber neuhandeln.de verraten hat. Doch diese wirken auf den zweiten Blick ein wenig ernüchternd. [mehr]

Finanzmeldungen

1-2-3.tv: Mehr Apps, mehr Reichweite, mehr Umsatz

Der deutsche Teleshopping-Sender 1-2-3.tv konnte auch im vergangenen Geschäftsjahr seine positive Entwicklung fortschreiben. Konkret steht für das Jahr 2015 ein Netto-Umsatz von rund 108 Mio. Euro in den Büchern, was nicht nur einem erneut deutlichen Wachstum von etwa acht Prozent entspricht. Der Verkaufssender konnte auch die Wachstumsdynamik aus dem Vorjahr halten, als 1-2-3.tv bereits knapp zweistellig zulegen und erstmals die magische Umsatzmarke von 100 Mio. Euro knacken konnte. Das Geschäft boomt vor allem aus zwei Gründen. [mehr]

Multichannel-Handel

„Spacelab“-Runde 2: Media-Saturn sucht die nächsten Start-Ups

Die Media-Saturn-Gruppe will sich erneut an verheißungsvollen Start-Ups beteiligen. Aus diesem Grund geht nun das Förderprogramm „Spacelab“ in die zweite Runde, das die Ingolstädter im vergangenen Sommer aus der Taufe gehoben haben. Erneut fahndet der Handelskonzern daher jetzt nach jungen Unternehmen mit einem Fokus auf dem Geschäft mit Consumer Electronics, deren Angebote und Services das vorhandene Portfolio der Media-Saturn-Gruppe in Zukunft sinnvoll ergänzen könnten – wenn auch diesmal etwas andere Start-Ups gefragt sind. [mehr]

Personalien

Tengelmann E-Stores GmbH verkleinert die Geschäftsführung

Bei der Tengelmann E-Stores GmbH gibt es einen Wechsel in dem Management-Team. So hat Geschäftsführer Marcos Pereira-Roibas das Unternehmen verlassen. Der 42-Jährige war zuletzt für IT, Logistik und Kundenservice bei der Tengelmann-Tochter zuständig, die hinter den beiden Online-Pureplayern Plus.de (Universalversand) und GartenXXL.de (Gartenbedarf) steht. Seine Position wird zunächst allerdings nicht nachbesetzt – und das aus einem guten Grund. [mehr]

Finanzmeldungen

„Zunehmender Wettbewerbsdruck“: Hawesko-Versandumsatz sinkt erneut

Im vergangenen Geschäftsjahr 2015 war der Umsatz der Hawesko-Gruppe im Versandhandel um 1,7 Prozent auf 154,6 Mio. Euro gesunken. Überraschend kam das aber nicht, da ein Jahr zuvor das 50-jährige Jubiläum der Versendermarke „Hawesko“ anstand und das Geschäft vor diesem Hintergrund mit Sonderaktionen beworben wurde. Dadurch gab es 2014 ein deutliches Umsatzplus, so dass die Messlatte für 2015 von vornherein hoch lag. Nun liegt diese zwar wieder niedriger. Dennoch ging der Umsatz auch im ersten Quartal 2016 zurück. [mehr]