Privileg.de
Marketing

„Privileg.de“: Otto-Versand startet sechsten Spezial-Shop

Der Otto-Versand investiert weiter in seine Multishop-Strategie. Ab sofort betreiben die Hanseaten daher unter Privileg.de einen weiteren Spezial-Shop, indem es weiße Ware der ehemaligen Quelle-Marke gibt. Kein Wunder. So konnte Otto im Jahr 2014 mit seinen bis dato fünf Spezial-Shops einen Netto-Umsatz von rund 70 Mio. Euro erzielen. Das neue Angebot macht daher Sinn – auch wenn die Shop-Strategie diesmal etwas anders ausfällt. [mehr]

Multichannel-Handel

Filialexpansion: Küche & Co. eröffnet erneut in Österreich

Die Otto-Tochter Küche & Co. befindet sich weiter auf Expansionkurs. Ab sofort gibt es daher auch ein Ladengeschäft in Graz. Es ist bereits die dritte Filiale des Franchise-Unternehmens in Österreich in anderthalb Jahren – und dabei soll es nicht bleiben. Neu bei Küche & Co. ist aber nicht nur das frisch eröffnete Ladengeschäft in Graz. Denn auch in Deutschland geht die Otto-Tochter derzeit neue Wege. [mehr]

Marketing

Ihre Meinung ist gefragt: Wie erzielen Händler noch Umsatz?

Immer mehr Shopbetreiber erzielen Erlöse, indem sie zum Beispiel ihre Website vermarkten und an Einnahmen aus Online-Werbung verdienen. Über welche Maßnahmen deutsche Online-Händler noch Einnahmen erzielen, will nun der auf Performance Marketing spezialisierte Dienstleister Kupona über eine Online-Umfrage ermitteln. Dabei ist auch Ihre Meinung gefragt. Händler profitieren von der Teilnahme im Idealfall zudem gleich doppelt. [mehr]

Multichannel-Handel

Studie: Woran viele Multichannel-Projekte wirklich kranken

Seit Jahren schon wird über Multi-Channel-Handel gesprochen. Man sollte daher meinen, das Thema sei ein alter Hut – aber weit gefehlt. Denn eine aktuelle Studie des IT-Dienstleisters Salt Solutions und den Marktforschern Lünendonk enthüllt: Multi-Channel mag als Thema zwar im Handel angekommen sein, aber verankert sind entsprechende Konzepte noch lange nicht. So droht Händlern, dass sie dem Markt hinterherhecheln. [mehr]

Multichannel-Handel

Weltbild trennt sich von jedem zweiten Ladengeschäft

Weltbild setzt bei seinem Filialnetz den Rotstift an. Demnach konzentriert sich der Händler ab sofort auf nur noch 75 Standorte im stationären Einzelhandel und verkauft rund 70 Geschäfte an einen Konkurrenten. Ein Abgesang auf das Stationärgeschäft sei der Verkauf aber trotzdem nicht. Demnach sollen allein im kommenden Geschäftsjahr schon wieder zehn neue Filialen eröffnen. [mehr]

E-Commerce

TriStyle-Gruppe: Online-Shop von Emilia Lay jetzt offline

Bei der auf den Versandhandel mit Textilien spezialisierten TriStyle-Gruppe schreiten die Umbauten weiter voran. So ist der auf große Größen spezialisierte Online-Shop Emilia Lay nun endgültig offline. Shop-Besuchern wird ab sofort ein Wechsel zur anderen TriStyle-Marke Peter Hahn schmackhaft gemacht. Damit verfährt man meiner Meinung nach sinnvoller als bei der letzten Schließung eines eigenen Shops. [mehr]

Multichannel-Handel

Zwischenbilanz: Intersport feilt am Multichannel-Modell

Seit knapp zwei Jahren betreibt die Verbundgruppe Intersport einen Online-Shop, um das ECommerce-Geschäft nicht dem Wettbewerb zu überlassen. Wieviel Umsatz zuletzt online erzielt wurde, sagt man zwar nicht. Ein paar Kennzahlen hat die Verbundgruppe gegenüber neuhandeln.de dann aber doch verraten. Fest steht zudem, dass Intersport das bestehende Multichannel-Modell überarbeiten will. [mehr]