Zalando-Update: Neue Zahlen, neuer Liefer-Service – neues Outlet?

Expandiert Zalando hierzulande erneut im stationären Einzelhandel? Laut einem Online-Artikel von der Rheinischen Post sucht der Fashion-Versender jedenfalls nach einem geeigneten Ladenlokal in Düsseldorf. Zwar soll es schon Gespräche über konkrete Standorte gegeben haben. Auf Nachfrage von neuhandeln.de kommentiert Zalando die kolportierte Immobiliensuche aber lediglich als „Branchen-Gerücht“ – wobei die Berliner eine weitere Expansion auf Nachfrage auch nicht konkret dementieren.

Zalando Outlet
In Köln gibt es bereits ein Outlet (Bild: Zalando)

Vor diesem Hintergrund scheint es durchaus realistisch, dass Zalando auch in Düsseldorf verkaufen wird. Dabei dürfte es aber nicht auf ein klassisches Ladengeschäft hinauslaufen, sondern erneut auf ein Outlet.

Zum einen betreibt der Fashion-Versender bereits drei Outlets in Berlin, Frankfurt und Köln (siehe Foto), wo Restposten vermarktet werden. Zum anderen wurden die stationären Läden nach und nach eröffnet, zuletzt das Outlet in Köln vor gut einem Jahr. Das spricht dafür, dass die Geschäfte ankommen – und Zalando deshalb hier erneut investieren dürfte.

Mehr Einblicke als in sein Filialgeschäft gewährt Zalando momentan in seine Zahlen. So konnten die Berliner nach eigenen Angaben nun einen Netto-Umsatz von europaweit 971 bis 987 Mio. Euro im ersten Quartal 2017 erzielen, wie die vorläufigen Zahlen besagen. Demnach rechnet Zalando mit einem Plus von 22,0 bis 24,0 Prozent, nachdem der Netto-Umsatz vor einem Jahr erst 796,1 Mio. Euro in den ersten drei Monaten betragen hatte. Verbessern soll sich auch das bereinigte EBIT, wo Zalando mit einem Wert von zehn bis 30 Mio. Euro für das erste Quartal 2017 rechnet (Q1/16: 20,2 Mio. Euro).

Als Gründe für das Wachstum nennt Zalando, dass man zum einen in den Kunden-Service investiert und zum anderen das Sortiment im Online-Shop weiter ausbaut. Wachsen konnte Zalando bereits im vergangenen Jahr, weil das Sortiment vergrößert wurde und man zusätzliche Services für die Kunden an den Start gebracht hatte. Seit kurzem bietet der Mode-Versender daher auch Kunden in Leipzig und Dresden an, dass sie ihre Lieferung bereits am Tag der Bestellung erhalten („Same-Day-Delivery“).

Angeboten wird dieser Service seit einem guten Jahr bereits in Köln, Berlin und dem Ruhrgebiet, offensiv beworben aber nicht. So können Kunden die Eilzustellung gar nicht selbst als Lieferoption wählen. Vielmehr entscheidet Zalando, welche Kunden ihr Paket bereits am selben Tag  erhalten – um Käufer mit einer schnellen Lieferung zu überraschen. Einen Aufpreis gibt es daher nicht.

Neuer Zustell-Service: „Location-based Delivery“

In den vier Städten Leipzig, Dresden, Stuttgart und München können Kunden nun zudem ihre Retouren auf Wunsch bei sich zu Hause abholen lassen. Ähnliche Pilotprojekte gibt es auch hier schon seit gut einem Jahr – unter anderem in Berlin und London. Kunden können dabei entscheiden, ob sie die Ware innerhalb der nächsten Stunde oder in einem bestimmten Zeitfenster abholen lassen wollen.

Um Kunden mehr Komfort beim Online-Shopping zu bieten, testet Zalando nun auch erstmals eine so genannte „Geodaten-basierte Zustellung“ in einem Pilotprojekt in Belgien. Das Prinzip: Kunden können kurzfristig entscheiden, an welchem Ort sie sich ihr Zalando-Paket zustellen lassen möchten.

Dazu müssen Verbraucher eine App des Kurier-Dienstes Parcify auf ihrem Smartphone installieren, über die ihr Standort an den Zusteller übermittelt wird. Wenn ihr Paket an den Zusteller geht, erhalten sie dann eine Kurznachricht auf ihrem Smartphone. Anschließend können Nutzer spontan entscheiden, wohin ihre Bestellung geliefert werden soll. Ansprechen soll der Service zum Beispiel Eltern, die spontan ihre Kinder abholen müssen und bei der voraussichtlichen Zustellung nicht zu Hause sind. Zugestellt wird die Ware über Fahrrad-Kuriere. In der Testphase ist der Service für Kunden von Zalando kostenlos.

Angeboten wird der Dienst in den Städten Brüssel, Gent und Antwerpen. Bis zu 60 Minuten vor der Lieferung können Zustellort und Zeit noch geändert werden. Durch die Ortung der mobilen Daten können sich Kunden flexibel innerhalb der Städte bewegen, in denen Parcify aktiv ist. Die Zustellung kann von morgens 7 Uhr bis Mitternacht erfolgen, an sieben Tagen in der Woche.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 4126 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletterhier geht es direkt zum Abo.