“Herausragendes Jahr”: Zalando bestätigt Umsatzprognose

Der Fashion-Versender Zalando hat im vergangenen Geschäftsjahr 2015 einen Netto-Umsatz von rund 2,96 Mrd. Euro erzielt. Das besagen nun die vorläufigen Zahlen für die abgelaufene Berichtsperiode, die gerade eben veröffentlicht wurden. Im Vergleich zum Vorjahr kommen die Berliner damit nach eigenen Angaben auf ein Umsatzwachstum von 33,5 bis 33,8 Prozent.

Zalando.deZalando konnte 2015 seine Umsatzprognose erreichen (Bild: Screenshot)

Beim Ergebnis berichtet Zalando für das abgelaufene Geschäftsjahr ein um aktienbasierte Vergütung bereinigtes EBIT von 96 bis 114 Mio. Euro, weswegen sich der Fashion-Versender über eine “weiterhin klar proftitable” Berichtsperiode freut. Die bereinigte EBIT-Marge liegt demnach bei 3,3 bis 3,9 Prozent. Zum Vergleich: Im vorletzten Geschäftsjahr 2014 kam Zalando bei einem Netto-Umsatz von 2,2 Mrd. Euro auf ein um aktienbasierte Vergütung bereinigtes EBIT von 81,9 Mio. Euro, was einer bereinigten EBIT-Marge von 3,7 Prozent entsprach.

Für das gerade abgelaufene Geschäftsjahr 2015 hatten die Berliner ursprünglich ein Plus von 20 bis 25 Prozent prognostiziert, was einen konzernweiten Netto-Umsatz von rund 2,7 Mrd. Euro bedeutet hätte. Diese Prognose wurde im Jahresverlauf erhöht, als Zalando einen Umsatz von knapp 3 Mrd. Euro netto in Aussicht stellte und dadurch ein Wachstum von 33 bis 35 Prozent prognostizierte. Mit den vorläufigen Zahlen bestätigen die Berliner diese Prognose, wenn auch laut den vorläufigen Zahlen der tatsächliche Umsatz nun am unteren Ende des prognostizierten Zielkorridors liegt. Dennoch freut man sich bei Zalando jetzt über ein “herausragendes Jahr“.

Aber Achtung: Die vorläufigen Zahlen sind nicht testiert. Hintergründe verraten die Berliner, wenn Anfang März die endgültigen Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr erscheinen.


Anzeige


Fest steht jedoch: Wachsen konnten die Berliner im dritten Quartal 2015 unter anderem, weil die Zahl der aktiven Kunden deutlich angestiegen war. Dazu hatten Kunden von Zalando im dritten Quartal im Schnitt mehr bestellt. Befeuert wurde diese Entwicklung dadurch, dass man das Sortiment um Marken wie Gap erweitert hatte, die das Angebot attraktiver machen.

Zusätzlich wurde das Einkaufserlebnis verbessert. In Holland, UK und Frankreich erhalten Kunden nun ihre Pakete meist schon nach drei Tagen, während die Lieferzeit zuvor vier bis sechs Tage betragen hatte. Zusätzlich beinhalten nun auch die Pakete für ausländische Kunden von vornherein einen Retourenschein, um Rücksendungen so einfacher zu ermöglichen.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 2.365 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletter – hier geht es zum Abo.

Weiterlesen

Modehandel: EHG wächst mit Ernsting’s Family gegen den Trend Die EHG-Gruppe mit dem auf Mode spezialisierten Multichannel-Händler Ernsting's Family hat das vergangene Geschäftsjahr 2014/2015 (Stichtag: 30. Juni) mit einem hauchdünnen Wachstum abgeschlossen. Das...
Verbundgruppen: Online-Geschäft von Intersport enttäuscht erneut Die Verbundgruppe Intersport tritt bei ihrem Online-Geschäft auf der Stelle. Das zeigen nun die Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr 2014/2015. Demnach konnte die für den Online-Shop verantwortlich...
Geschäftsjahr 2015: Tchibo verfehlt die eigene Umsatzprognose Der Kaffee-Röster Tchibo hat im vergangenen Geschäftsjahr 2015 einen Netto-Umsatz von 3,36 Mrd. Euro eingefahren. Damit hat das Geschäft im Vergleich zum Vorjahr aber wieder einmal nachgegeben, obwohl...
Geschäftsjahr 2014: reBuy emanzipiert sich von Amazon & Co. Die Berliner reBuy reCommerce GmbH hat vor kurzem ihren Abschluss für das Geschäftsjahr 2014 veröffentlicht, der einige interessante Angaben enthält. Demnach hatten die Berliner im Jahr 2014 bewusst a...
Zweistelliges Wachstum: Channel21 zieht erste Zwischenbilanz Der deutsche Teleshopping-Sender Channel21 dürfte auch das laufende Geschäftsjahr 2016 mit einem deutlichen Wachstum abschließen. Dafür sprechen erste Zahlen, die der Verkaufssender nun vorgelegt hat....

3 Kommentare zu “Herausragendes Jahr”: Zalando bestätigt Umsatzprognose

  1. Der Nettoumsatz lag bei 2,96 MILLIARDEN Euro – nicht Millionen

    Abkürzung für Milliarden -> Mrd.

    😉

Kommentare sind deaktiviert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen