Nach Insolvenz-Antrag: „Ernsthafte Interessenten“ für Creatrade-Gruppe

21. Juni 2017 0

Für den angeschlagenen Versandhandelskonzern Creatrade interessieren sich die ersten potenziellen Investoren. Einen entsprechenden Online-Bericht der Lokalpresse vom Wedel-Schulauer Tageblatt hat der Sprecher des vorläufigen Insolvenz-Verwalters bestätigt. So führe man derzeit Gespräche mit „mehreren ernsthaften Interessenten“, nachdem zuvor ein strukturiertes Bieter-Verfahren eingeleitet worden war. [mehr]

Quartalszahlen: Westwing und Home24 reduzieren Verluste

1. Juni 2017 0

Der Shopping-Club Westwing ist auch im ersten Quartal 2017 nur moderat gewachsen. Das überschaubare Plus ist insofern keine Überraschung, da der Versender aus dem Hause Rocket Internet bereits seit einem Jahr seinen Fokus verstärkt auf Profitabilität legt. Einen ähnlichen Eindruck wie die Westwing-Zahlen hinterlassen auch die Werte für das erste Quartal 2017 von Möbel-Versender Home24, der ebenfalls zu Rocket Internet gehört. [mehr]

„Paul-Paula“: Otto-Versand tritt gegen Matratzen-Startups an

12. Mai 2017 0

Der Online-Handel mit Matratzen scheint ein lukratives Geschäft zu sein. Nicht nur, dass mit Start-Ups wie Casper, Eve oder Emma immer wieder neue Versender mit selbst entwickelten „One Fits All“-Matratzen um Konsumenten buhlen. Jetzt entert auch noch der Otto-Versand diesen Markt – mit einem neuen Spezial-Shop. Der hat zwar Potenzial – aber nur, wenn der Kunde das Angebot versteht. Und das könnte durchaus schwierig werden. [mehr]

Break-even erreicht: Westwing schließt erstes Quartal profitabel ab

27. April 2017 0

Bei Shopping-Club Westwing steht ein Netto-Umsatz von 250,4 Mio. Euro für das vergangene Geschäftsjahr in den Büchern. Demnach konnte der Spezialist für Accessoires und Möbel sein Geschäft um 14,2 Prozent in 2016 steigern. Zum Vorjahr hat das Wachstum damit aber erneut abgenommen. Bei Westwing konzentriert man sich allerdings auch schon länger darauf, die Profitabilität zu verbessern. Stark verbessert hat sich daher das Ergebnis. [mehr]

„Konzentration auf Eigenmarken“: Home24 reduziert Verluste

26. April 2017 0

Der Möbel-Versender Home24 hat im vergangenen Geschäftsjahr 2016 einen Netto-Umsatz von 243,8 Mio. Euro eingefahren. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es damit zwar ein Plus. Mit mageren 4,3 Prozent fällt der Zuwachs dann aber doch recht überschaubar aus, nachdem Home24 im Vorjahr noch um starke 45,9 Prozent zulegen konnte. Damals war der Verlust mit -75,3 Mio. Euro allerdings auch noch deutlich schlechter ausgefallen als jetzt. [mehr]

„Eine Schande“: Creatrade-Konzern vor Insolvenzverfahren

18. April 2017 2

Kurz vor Ostern wurde am Amtsgericht Pinneberg ein Insolvenz-Antrag gestellt für die Versendergruppe Creatrade, zu der prominente Marken wie „Impressionen“ und „Conleys“ gehören. Denn nach offiziellen Angaben konnte „eine Refinanzierung der Gruppe überraschend nicht finalisiert werden“. Insider sprechen aufgrund der aktuellen Entwickung von „einer Schande“. Doch dass es kriselt, konnte man bereits zwischen den Zeilen lesen. [mehr]

Neues Warenhaus: Manufactum zieht es erstmals ins Ausland

13. April 2017 0

Im vergangenen Geschäftsjahr 2016/2017 (Ende: 28. Februar) konnte Manufactum seinen Umsatz zwar nur moderat um drei Prozent auf 92 Mio. Euro erhöhen. Profitiert hatte der Multichannel-Händler aus der Otto-Gruppe dabei aber davon, dass im September 2016 ein weiteres stationäres Geschäft in Bremen eröffnet worden war. Kein Wunder also, dass nun bereits die nächste Neueröffnung ansteht. [mehr]

Insolvenzverfahren eröffnet: Butlers trennt sich von 19 Filialen

29. März 2017 0

Zum 29. März 2017 wurde für die Butlers GmbH & Co. KG das Insolvenzverfahren eröffnet. Ziel ist, den „wettbewerbsfähigen Kern“ des Multichannel-Händlers mit Hilfe eines Planverfahrens so aufzustellen, dass Butlers sich „widerstandsfähig im Markt“ behaupten kann. Bislang laufe die Sanierung „vielversprechend“, dasselbe gelte auch für Gespräche über eine zukunftsfähige Finanzierung. Erste Einschnitte wurden trotzdem schon beschlossen. [mehr]

Shopping-Clubs: So rechnet sich Design-Händler Monoqi profitabel

27. März 2017 1

Der Shopping-Club Monoqi hat das vergangene Geschäftsjahr 2016 mit einem Netto-Umsatz von 23,2 Mio. Euro abgeschlossen. Zum Vorjahr gibt es damit ein Wachstum von rund 35 Prozent. Als Hauptgrund nennen die Berliner, dass im vergangenen Jahr das Angebot ausgebaut wurde. Verbessert hat sich auch das Ergebnis, wo Monoqi das „Erreichen des Break-Even“ feiert. Diese Rechnung hat allerdings einen Schönheitsfehler. [mehr]

myToys.de-Gruppe: Wachstum schwächt sich spürbar ab

23. März 2017 0

Ende Februar endet das Geschäftsjahr der Otto-Gruppe, im Frühjahr veröffentlichen daher traditionell die Otto-Töchter nach und nach ihre Jahreszahlen. Nun zieht auch die myToys.de-Gruppe öffentlich Bilanz. Demnach kommen die Berliner im Geschäftsjahr 2016/2017 auf einen Netto-Umsatz von 556 Mio. Euro, was einem Plus von zehn Prozent entspricht. Trotzdem hat sich das Wachstum deutlich abgeschwächt – was überrascht. [mehr]

1 2 3 5