Geschäftsjahr 2016: Beate Uhse AG reduziert Prognose

30. Oktober 2017 1

Die Beate Uhse AG hat im vergangenen Geschäftsjahr 2016 voraussichtlich nur einen Gesamtumsatz von 103,0 Mio. Euro erzielt. Damit korrigiert der Erotik-Konzern seine ursprüngliche Prognose nach unten. Denn eigentlich hatte man damit gerechnet, das Geschäftsjahr 2016 mit Umsatzerlösen von 105,0 Mio. bis 110,0 Mio. Euro abschließen zu können. Dass es nun anders kommt, hat einen ganz bestimmten Grund. [mehr]

„Immense Nachfrage“: Hunkemöller zieht es in Schweizer Einzelhandel

4. Oktober 2017 1

Der holländische Dessous-Spezialist Hunkemöller expandiert erneut offline. Dieses Mal zieht es den Multichannel-Händler nach Zürich, wo der allererste stationäre Store in der Schweiz eröffnen soll. Hintergrund ist, dass die Holländer seit einem Jahr einen Schweizer Online-Shop betreiben. Aufgrund der „immensen Nachfrage“ folgt nun das erste Ladengeschäft in der Alpenrepublik. Dabei soll es nicht bleiben. [mehr]

300 neue Stores: Hunkemöller expandiert in Deutschland kräftig

20. September 2017 0

Der holländische Textilanbieter Hunkemöller will in Deutschland kräftig expandieren. Konkret plant der Spezialist für Bademode, Dessous und Unterwäsche gleich fast 300 zusätzliche Stores, die Hunkemöller hierzulande bis Ende 2019 eröffnen will. Hintergrund ist, dass der Multichannel-Händler aus Holland im deutschen Einzelhandel nach eigenen Angaben aktuell die „größten Expansionschancen“ sieht. [mehr]

Orion Versand: Mehr Umsatz, höhere Wachstumsrate

3. August 2017 0

Der Erotik-Versender Orion konnte auch das vorletzte Geschäftsjahr wieder mit einem deutlichen Plus abschließen. Konkret gab es einen Netto-Umsatz von 73,2 Mio. Euro, der nicht nur deutlich über dem Wert aus dem Vorjahr liegt (67,4 Mio. Euro). Mit einem Plus von 8,6 Prozent hat zudem das Wachstum an Dynamik hinzu gewonnen. Für diese Entwicklung gibt es mehrere Gründe. [mehr]

Beate Uhse AG: Erotik-Konzern bereinigt Marken-Portfolio

26. Juli 2017 0

Gerade erst hat die Beate Uhse AG eine so genannte „Refreshment-Kampagne“ in Deutschland gestartet, um die gleichnamige Kernmarke hierzulande zu verjüngen. Nun unternimmt der Erotik-Konzern die nächsten Schritte, um seine Strategie zu schärfen. Dieses Mal wird aber nicht erneut in Werbung investiert. Vielmehr trennt man sich von Aktivitäten, die nicht zum Kerngeschäft der Handelsgruppe gehören. [mehr]

1 2 3 4