Same-Day-Delivery: Aponeo will über Berlin hinaus liefern

Seit nun schon anderthalb Jahren können Kunden der Online-Apotheke Aponeo ihre Päckchen auf Wunsch bereits an dem Tag der Bestellung erhalten. Dass die Berliner mit der Resonanz auf ihren Same-Day-Service zufrieden sind, hatte ich schon auf neuhandeln.de berichtet.

w&Co Media WorkshopAponeo-Manager Hartmut Deiwick (rechts) im Gespräch mit mir (Bild: w&Co)

Weitere Hintergründe lieferte der kaufmännische Leiter Harmut Deiwick vergangene Woche auf dem Media-Workshop „Performance-Steigerung im E-Commerce“ des Dienstleisters w&Co, der neuhandeln.de auch als Sponsor unterstützt und mich als Moderator engagiert hatte.

Laut Deiwick werden derzeit durchschnittlich 30 Bestellungen bei der Versandapotheke am selben Tag zugestellt. Das mag im ersten Moment recht überschaubar winken. Deiwick hatte aber anschaulich erklärt, wieso auch 30 Same-Day-Zustellungen durchaus ein Erfolg sind.

Tatsächlich gehen bei der Versandapotheke jeden Tag im Schnitt etwa 3.200 Bestellungen ein. Den Same-Day-Service können aber prinzipiell nur Kunden in Anspruch nehmen, die auch im Großraum Berlin zu Hause sind – schließlich wird nur dort die Ware am selben Tag zugestellt.

Nach eigenen Angaben kommen von den 3.200 Bestellungen am Tag etwa acht Prozent von Kunden, die im Großraum Berlin wohnen – umgerechnet also etwa 256 Bestellungen am Tag.

Same-Day-Service bindet Kunden und steigert den Warenkorbwert

Allerdings können sich nicht alle Berliner Kunden die Ware auch am selben Tag nach Hause liefern lassen. Denn Same-Day-Delivery ist nur möglich, wenn Kunden bis zur Cut-off-Zeit um 12 Uhr nachmittags bestellen. Das ist am Tag im Großraum Berlin bei 70 Bestellungen der Fall.

Das bedeutet: In jedem zweiten Fall – wo Same-Day-Delivery überhaupt möglich ist – nutzen Kunden auch die Expresszustellung. Diese hohe Nutzung widerspricht zunächst den Studien, laut denen Kunden eine verbindliche Lieferung zu einem bestimmten Termin wichtiger ist als die Lieferung innerhalb von 24 Stunden. Aponeo ist aber ein Sonderfall, weil die Berliner die Zustellkosten von 15 Euro komplett subventionieren und Kunden den Same-Day-Service damit nicht nur ohne einen Aufschlag, sondern ab 25 Euro Bestellwert völlig portofrei bekommen.

Berlin Express

So gesehen ist es also kein Wunder, dass jeder zweite Kunde den Express-Service nutzt. Deiwick hat in diesem Zusammenhang aber auch betont, dass sich Same-Day-Delivery allein nicht rechnen kann. Einstampfen will er den Service deswegen trotzdem nicht. Ganz im Gegenteil. So plant die Berliner Online-Apotheke vielmehr, die Expresszustellung in Zukunft auch an weiteren Standorten in Deutschland anzubieten. Im Gespräch ist der Großraum Leipzig.

Anzeige

Deiwicks Begründung: Zum einen helfen Aponeo innovative Services wie die Expresszustellung, sich bei Kunden und Medien als First Mover zu etablieren. Aufmerksamkeit ist aber nicht alles.

Denn wer schon einmal Same-Day-Delivery genutzt hat, bleibt Aponeo in der Regel auch treu. Diese Kunden bestellen zudem im Schnitt für einen Warenkorbwert in Höhe von 100 Euro bei der Online-Apotheke, der damit doppelt so hoch ausfällt wie bei allen anderen Kunden. So hatte die Versandapotheke die Investition in schnelle Logistik schon einmal gerechtfertigt.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.