Same-Day-Delivery 2.0: Aponeo zündet die nächste Stufe

Seit anderthalb Jahren bietet die Berliner Online-Apotheke Aponeo in der Hauptstadt bereits Same-Day-Delivery an (“Berlin Express“) und kann damit nach eigenen Angaben bislang einen großen Erfolg verbuchen. Kein Wunder also, dass die Versandapotheke erneut in die schnelle Zustellung investiert – und nun sogar rezeptpflichtige Medikamente am selben Tag liefert.

Aponeo Kurierdienst

Aponeo lässt ab sofort Rezepte vom Kurier abholen (Bild: Aponeo)

Zur Erinnerung: Der bisherige Same-Day-Service mit dem Namen “Berlin Express” funktioniert nur bei der Zustellung rezeptfreier Medikamente – also beispielsweise Aspirin. Wer vor 12 Uhr online bestellt und im Großraum Berlin wohnt, bekommt die Ware automatisch noch am Tag der Bestellung zugestellt. Einen Aufpreis berechnet Aponeo dabei nicht, es gelten die normalen Versandbedingungen. Bei Bestellungen unter 25 Euro zahlen Kunden daher trotz Same-Day-Zustellung nur 3,95 Euro Porto, ab 25 Euro Bestellwert wird sogar völlig portofrei geliefert. Zugestellt wird die Ware wahlweise zwischen 18 und 20 Uhr oder zwischen 20 und 22 Uhr.

Rezeptpflichtige Medikamente konnte Aponeo bislang nicht am selben Tag liefern, weil die Kunden erst das Rezept bei der Online-Apotheke einreichen müssen. An diesem Prozedere ändert sich zwar auch künftig nichts, Aponeo erhöht hier aber jetzt einfach die Taktung.

Neuer Ansatz: DHL-Kurier holt Rezept beim Kunden und bringt es Aponeo

Das Prinzip: Wer rezeptpflichtige Ware noch am selben Tag von Aponeo geliefert bekommen will, muss sich telefonisch bis 12 Uhr bei der Online-Apotheke melden. Anschließend macht sich ein DHL-Kurier auf den Weg zum Kunden, um bei ihm das Rezept abzuholen. Danach bekommt Aponeo das Papier und macht das Paket für den Kunden fertig. Geliefert wird die Ware zwischen 18 und 20 Uhr oder 20 bis 22 Uhr von DHL Paket an eine Adresse nach Wahl.

Wie bereits der Same-Day-Service für rezeptfreie Medikamente wird auch die Eilzustellung von rezeptpflichtiger Arznei zunächst nur Kunden im Großraum Berlin angeboten. Diese können den neuen Service ab sofort nutzen, sowohl die Zustellung der Ware als auch die Abholung des Rezeptes ist für Verbraucher kostenlos. Zielgruppe sind zum Beispiel ältere Menschen, die ein Rezept für ein Medikament nicht zu einer stationären Apotheke bringen können oder wollen.

In einer ersten Phase schreibt Aponeo seine 70.000 Berliner Kunden sukzessive an, um den neuen Service vorzustellen. Dabei startet die Online-Apotheke mit ihren besten 300 Kunden.

So innovativ der Service allerdings auch sein mag, so austauschbar bleibt das Angebot jedoch in letzter Konsequenz. Denn vergleichbare Angebote könnten prinzipiell auch jederzeit andere Online-Apotheken starten, wodurch Aponeo sein Alleinstellungsmerkmal wieder verliert. Aus diesem Grund halte ich es prinzipiell für sinnvoller, in eigenständige Sortimente zu investieren als in klonbare Kundenservices – was aber bei Online-Apotheken zugegebenermaßen schwer ist. Zudem dürfte Aponeo mit dem neuen Service seine Stellung als First Mover unterstreichen, was die Berliner ja bereits mit ihrem klassischen Same-Day-Service erreichen konnten.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

Weiterlesen

“PakSafe”: Der nächste Paketkasten kommt auf den Markt Der junge Markt für Paketboxen ist nach wie vor stark in Bewegung. So können Interessenten mit dem "PakSafe" seit kurzem eine weitere Alternative zu den Paketkästen von DHL kaufen. Vermarktet wird die...
DHL-Abendzustellung: Online-Händler zahlen 3,99 Euro extra In Ballungsgebieten ermöglicht DHL zwar bereits seit rund drei Jahren, dass Kunden ihre Bestellungen von Online-Händlern zu ihrer Wunschzeit am Abend erhalten. Ab sofort bietet der Logistik-Dienstleis...
“PaketButler”: Viele Fragezeichen zum Marktstart Im Herbst 2014 wurde der "PaketButler" erstmals in einem Pilotprojekt von Zalando getestet. Nun kommt die faltbare Paketbox offiziell auf den Markt, in die Zusteller immer Sendungen packen sollen, wen...
Zalando will den nächsten Logistikstandort in Betrieb nehmen Erst vor kurzem hat der Mode-Versender Zalando im südbadischen Lahr den Grundstein für sein bereits viertes, eigenes Logistikzentrum gelegt. Doch nun planen die Berliner bereits den nächsten Logistik-...
“Ultraschnelle Lieferung”: Amazon startet “Prime Now” in Deutschla... In den vergangenen Wochen wurde immer wieder spekuliert, dass Amazon seinen Express-Lieferdienst "Prime Now" bald auch in Deutschland anbieten könnte. Nun ist es offiziell und Mitglieder des Amazon-Ku...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen