Pilotprojekt: Zalando berät Kunden erstmals in Live-Show

Der Berliner Fashion-Versender Zalando hat am vergangenen Wochenende erstmals mit dem Videostreaming-Service Hangout von Google experimentiert. Ab 15.30 Uhr gab es daher am Samstag einen rund 45-minütigen Live-Stream zu sehen, in dem eine Zalando-Stylistin gemeinsam mit Moderatorin Hadnet Tesfai passende Outfits für Sylvester vorgestellt hat.

Während der Sendung konnten sich Zuschauer an der Show beteiligen, indem sie Fragen über einen Online-Chat an die Stylistin und die Moderatorin stellten. Zusätzlich konnten Nutzer passende Produkte direkt kaufen, da neben dem Video-Stream in einer vertikalen Seitenliste entsprechende Artikelempfehlungen von Zalando zu sehen waren.

Nach Angaben von Zalando haben sich mehrere hundert Zuschauer den Live-Stream am Samstag angesehen, der inzwischen auch als Video-Mitschnitt auf YouTube zur Verfügung steht. Bei europaweit über 14,1 Mio. aktiven Kunden mag die Zahl der Zuschauer im ersten Moment sehr überschaubar wirken. Zalando hat den Video-Stream aber weder PR-seitig angekündigt noch im Online-Shop beworben. Lediglich auf der Facebook-Seite der Berliner war eine Vorankündigung zu finden, da es sich um den ersten Testlauf handelte.

Prinzipiell kann sich Zalando gut vorstellen, künftig erneut einen Video-Stream anzubieten. So sei das Feedback der Kunden sehr gut gewesen und der Streaming-Dienst von Google prinzipiell eine gute Option, um Kunden einen Mehrwert zu bieten. Zunächst will Zalando aber einmal auswerten, wieviel über die Produktempfehlungen verkauft wurde.

Um einen Video-Stream zu senden (“Google Hangout on Air”) brauchen Händler prinzipiell nur eine Webcam, mit der man eine Sendung aufzuzeichnen und online übertragen kann. Wer seinen Kunden so einen Streaming-Service bieten will, findet hier eine Anleitung.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

Weiterlesen

Verschenkte Chancen: Das Cyberport-Magazin im Praxis-Check Der Dresdner Multichannel-Händler Cyberport geht neue Wege beim Content-Marketing. So bietet der Elektronik-Spezialist ab sofort mit dem "Cyberport Magazin" ein eigenes Magazin für seine Kunden an. Da...
Globetrotter Ausrüstung: Neue Personalie, neue Content-Strategie Angela Rux ist nicht mehr Geschäftsführerin der Globetrotter Ausrüstung GmbH. Das geht aus einer offiziellen Mitteilung im Unternehmensregister hervor. Verlassen hat die 53-Jährige den Multichannel-Hä...
Offiziell: Otto-Gruppe beerdigt Marken-Tochter “House of Brands” In den vergangenen Wochen hatten sich die Zeichen zunehmend verdichtet, nun ist es offiziell: Der Otto-Konzern hat zum 30. April 2016 den Geschäftsbetrieb seiner "House of Brands GmbH" eingestellt, di...
So geht’s: Wie Versender erfolgreich auf Facebook werben Das Social Network Facebook bietet Händlern die Möglichkeit, ihre Zielgruppe über die Buchung von Werbeanzeigen („Facebook Ads„) so exakt anzusteuern wie nirgends sonst. Damit Anzeigen aber auch wirkl...
“Two For Fashion”: So will der Otto-Versand mit Social Media punkten Seit nun schon acht Jahren betreibt der Otto-Versand das Social-Media-Portal "Two For Fashion", auf dem Blogger über neue Trends bei Beauty, Mode und Lifestyle berichten. Zum achtjährigen Jubiläum hab...

1 Kommentar zu Pilotprojekt: Zalando berät Kunden erstmals in Live-Show

Kommentare sind deaktiviert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen