Personalie: Walbusch holt sich ehemaligen Weltbild-Chef

Das ist einmal eine Personalmeldung, die aufhorchen lässt: Der ehemalige Weltbild-Chef Carel Halff verstärkt ab sofort den Textilhändler Walbusch als neues Mitglied der Geschäftsführung. Bei dem Multichannel-Händler verantwortet der 64-Jährige die Unternehmensentwicklung. In dieser Funktion soll er die Geschäftsstrategie von Walbusch prüfen und entwickeln. Dabei hat er nach Informationen von neuhandeln.de bei Walbusch einen unbefristeten Vertrag. Halff selbst geht wiederum davon aus, die nächsten ein bis zwei Jahre für Walbusch tätig zu sein.

Carel HalffParallel zu seinem neuen Engagement bei Walbusch bleibt Halff aber weiterhin auch Geschäftsführung seiner selbst gegründeten Halff Beratung GmbH, mit der sich der gebürtige Niederländer im vergangenen Herbst selbstständig gemacht hatte. Als Berater hat sich Halff unter anderem auf Handelsunternehmen spezialisiert, die sich gerade im Umbruch befinden oder strategisch neu positioniert werden sollen. Dabei dürfte er mit seiner Erfahrung punkten, die er in mehreren Jahrzehnten an der Weltbild-Spitze sammeln konnte.

Den Augsburger Medienhändler habe Halff nach eigenen Angaben “aus kleinsten Anfängen mit 600.000 DM Jahresumsatz zu einem internationalen Firmenverbund mit in der Spitze knapp 1,9 Mrd. Euro Jahresumsatz” aufgebaut. Seine Ära bei Weltbild endete im vergangenen Jahr und damit nach knapp 40 Jahren, als die Verlagsgruppe einen Insolvenzantrag stellen musste – den laut Halff die öffentlich geführten Diskussionen der kirchlichen Inhaber über Weltbild sowie die Verweigerung der weiteren Finanzierung für den notwendigen Umbau “erzwungen” hatten.

Die Walbusch-Gruppe hat ihren Hauptsitz in Solingen und verkauft im Versandhandel mit den Marken Avena, Klepper, Mey+Edlich und Walbusch. Für die Kernmarke Walbusch betreibt der Handelskonzern außerdem bereits über 40 stationäre Mode-Geschäfte in Deutschland, wobei das erste dieser Ladengeschäfte gerade einmal im Frühjahr 2009 eröffnet worden ist. Zudem ist die Gruppe über den Versandhandel auch noch in Österreich und in der Schweiz aktiv.

Laut dem zuletzt veröffentlichten Konzernabschluss kam die Walbusch-Gruppe im Jahr 2013 auf einen Netto-Umsatz von 282,7 Mio. Euro und konnte damit zum Vorjahr ein hauchdünnes Plus von 0,5 Prozent verbuchen. Haupttreiber des Wachstums war dabei der weitere Ausbau des Stationärgeschäfts – allein 2013 hatte Walbusch ein knappes Dutzend Filialen eröffnet.

Das macht sich aber auch beim Jahresüberschuss bemerkbar, der um -29 Prozent auf 27,1 Mio. Euro gesunken war. Schuld an dieser Entwicklung waren laut dem Geschäftsbericht zum einen höhere betriebliche Aufwendungen, die unter anderem durch mehr Filialgeschäfte verursacht wurden. Zum anderen hatte sich die Handelsspanne verringert, was Walbusch mit einem “geänderten Artikelmix” begründet. Die Umsatzrendite (bezogen auf den Netto-Umsatz) war mit einem knapp zweistelligen Wert von 9,6 Prozent aber nach wie vor gut ausgefallen.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 2.185 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletter – hier geht es zum Abo.

Weiterlesen

Walbusch: Christian Busch wird Vorsitzender der Geschäftsführung Bei dem Textilhändler Walbusch gibt es eine Veränderung im Management. So übernimmt Christian Busch zum 01. Juli 2016 den Vorsitz der Geschäftsführung bei dem Multichannel-Händler, nachdem es bislang ...
“Wirtschaftliche Gründe”: SportScheck verlässt Essen endgültig Der Multichannel-Händler SportScheck verabschiedet sich nun doch von seinem Ladengeschäft in Essen. Konkret wird die Otto-Tochter ihren Mietvertrag im Ruhrgebiet auslaufen lassen und die Filiale dadur...
Filialexpansion: Tennis Point mit drei neuen Standorten Der Spezialversender Tennis Point expandiert weiter im stationären Einzelhandel. Konkret soll noch in diesem Monat ein Geschäft in Frankfurt eröffnen. Punkten will der Sportartikel-Spezialist vor Ort ...
Atelier Goldner Schnitt: Auch die Einkaufschefin geht Bei dem Textilversender Atelier Goldner Schnitt (AGS) gibt es wieder einmal einen Wechsel im Management. So steht Geschäftsführerin Ute Stark nach Informationen von neuhandeln.de dem Versandhändler ab...
Windeln.de AG holt Logistik-Experten ins Management-Team Die Münchner Windeln.de AG kann sich auf einen prominenten Neuzugang freuen. Demnach wird Jürgen Vedie ab Juli 2016 das bestehende Management-Team des Spezialversenders als neuer Chief Operating Offic...

1 Kommentar zu Personalie: Walbusch holt sich ehemaligen Weltbild-Chef

  1. Man sieht es mal wieder: Auf altes Know-ho kann man nicht verzichten. Herzlichen Glueckwunsch Carel Halff.

Kommentare sind deaktiviert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen