Personalie: Vorstandsvorsitzender von Hawesko tritt zurück

Bei der Weinhandelsgruppe Hawesko dreht sich erneut das Personalkarussell. So legt zum 30. Juni 2015 der Vorstandsvorsitzende Alexander Margaritoff sein Amt nieder. Er tritt zurück, weil er andere Vorstellungen über die Strategie und Unternehmensführung der Händlergruppe hat als Hawesko-Aufsichtrat Detlev Meyer. Dieser hatte im vergangenen Herbst erklärt, mit einem freiwilligen Übernahmeangebot das Aktienkapital der Hawesko Holding erwerben zu wollen.

Alexander Margaritoff

Margaritoff (siehe Foto links) gibt aber nicht nur sein Amt bei der Weinhandelsgruppe auf. Parallel zu seiner Amtsaufgabe hat er auch angekündigt, sich als Aktionär vollständig aus dem Unternehmen zurückzuziehen und seine Aktien im Gegenwert von 30 Prozent an der Hawesko Holding AG an die von Aufsichtsrat Detlev Meyer geführte Tocos Beteiligung GmbH zu verkaufen. Damit wolle Margaritoff im Interesse der Firma eine drohende Pattsituation abwenden. Der Machtkampf um Hawesko ist damit entschieden.

Ursprünglich wollte die Hawesko Holding AG ihre Aktionäre am 26. Januar 2015 in Hamburg zu einer außerordentlichen Hauptversammlung einladen, um sich über das Übernahmeangebot der Tocos Beteiligung GmbH zu informieren und auszusprechen. Denn im Herbst 2014 hatte der Vorstand das Tocos-Angebot von Euro je Aktie als “finanziell nicht angemessen” bezeichnet.

Nach dem Rücktritt von Margaritoff und dem bevorstehenden Verkauf seines Aktienpakets an Tocos-Geschäftsführer Meyer hat die Hawesko Holding AG die Hauptversammlung abgesagt.

Erst zu Jahresbeginn waren zwei neue Mitglieder in den Vorstand der Hawesko Holding AG berufen worden. Dabei folgte Alexander Borwitzky (Geschäftsführer der Hawesko-Tochter Jacques Wein-Depot) im Vorstand auf Bernd Hoolmans, der in den Ruhestand getreten war und der zuvor das Ressort “Einzelhandel” Im Hawesko-Vorstand verantwortet hatte.

Neu dabei ist seit Januar auch Nikolas von Haugwitz (Geschäftsführer Hawesko Versand), der im Hawesko-Vorstand den Bereich Versandhandel vertritt. Für dieses Ressort war zuvor ebenfalls Margaritoff zuständig gewesen, der das Unternehmen bereits seit 1981 geleitet hat.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

Weiterlesen

“Wirtschaftliche Gründe”: SportScheck verlässt Essen endgültig Der Multichannel-Händler SportScheck verabschiedet sich nun doch von seinem Ladengeschäft in Essen. Konkret wird die Otto-Tochter ihren Mietvertrag im Ruhrgebiet auslaufen lassen und die Filiale dadur...
Filialexpansion: Tennis Point mit drei neuen Standorten Der Spezialversender Tennis Point expandiert weiter im stationären Einzelhandel. Konkret soll noch in diesem Monat ein Geschäft in Frankfurt eröffnen. Punkten will der Sportartikel-Spezialist vor Ort ...
Modehandel: EHG wächst mit Ernsting’s Family gegen den Trend Die EHG-Gruppe mit dem auf Mode spezialisierten Multichannel-Händler Ernsting's Family hat das vergangene Geschäftsjahr 2014/2015 (Stichtag: 30. Juni) mit einem hauchdünnen Wachstum abgeschlossen. Das...
Verbundgruppen: Online-Geschäft von Intersport enttäuscht erneut Die Verbundgruppe Intersport tritt bei ihrem Online-Geschäft auf der Stelle. Das zeigen nun die Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr 2014/2015. Demnach konnte die für den Online-Shop verantwortlich...
Geschäftsjahr 2015: Tchibo verfehlt die eigene Umsatzprognose Der Kaffee-Röster Tchibo hat im vergangenen Geschäftsjahr 2015 einen Netto-Umsatz von 3,36 Mrd. Euro eingefahren. Damit hat das Geschäft im Vergleich zum Vorjahr aber wieder einmal nachgegeben, obwohl...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen