Paketkästen: DHL ködert Kunden mit neuem Miet-Modell

Heinrich Dehn

Deutsche Post DHL hat heute angekündigt, dass ab sofort Kunden in ganz Deutschland die neuen Paketkästen nutzen können. Nach erfolgreichen Tests in Bonn und Ingolstadt können Verbraucher damit nun bundesweit sicher gehen, dass sie keine Lieferungen mehr verpassen:

DHL PaketkastenBildquelle: Deutsche Post DHL

„Egal, ob der Kunde zu Hause ist oder nicht, seine Paketsendungen verpasst er künftig nicht mehr. Sie werden direkt vor der Haustür in den Paketkasten zugestellt. Damit entfallen zusätzliche Wege in eine Filiale oder zum Nachbarn und die Ware ist in dem verschlossenen Kasten zudem auch diebstahlgeschützt. Über den Paketkasten können aber nicht nur Pakete empfangen werden, sondern auch Retouren oder andere bereits vorfrankierte Pakete und Päckchen lassen sich direkt versenden.“

Einer der zentralen Nachteile der Paketkästen war bislang allerdings, dass Kunden die Boxen selbst zahlen mussten (Kosten: ab 99 Euro). Doch auch hier bietet DHL nun eine Lösung:

„Wer nicht sofort einen eigenen Paketkasten kaufen möchte, hat die Möglichkeit, diesen für eine monatliche Pauschale ab 1,99 Euro zu mieten. Auch diese Option steht ebenfalls ab sofort bundesweit zur Verfügung.“

Der Mietvertrag läuft zwar über 36 Monate. Dennoch dürfte es DHL mit dem Mietmodell gelingen, dass einige Verbraucher die Paketkästen zumindest testen werden. Gegen so einen Test spricht aber weiter, dass in Paketkästen nur Sendungen von DHL abgegeben werden können.

Weiterlesen: