Otto-Gruppe holt ersten Digital-Chef für Gesamt-Konzern

Die Otto-Gruppe geht im Personalbereich neue Wege. So verstärkt Sebastian Klauke den Hamburger Handelskonzern zum 01. Juli 2017 in der Position des „Chief Digital Officer“ (CDO), die von der Otto-Gruppe extra neu geschaffen wurde. In dieser Funktion berichtet der 37-Jährige an Otto-Vorstand Dr. Rainer Hillebrand, der für Konzernstrategie, E-Commerce und Business Intelligence zuständig ist.

Sebastian Klauke Otto
Sebastian Klauke (Bild: Otto Group)

Als neuer Digital-Chef soll Klauke (siehe Foto) die viel zitierte „digitale Transformation“ vorantreiben, die momentan auch die Otto-Gruppe beschäftigt. Profitieren will der Konzern dabei in erster Linie von den Erfahrungen, die Klauke bislang als Berater und Gründer seines eigenen Start-Ups im E-Commerce sammeln konnte.

Konkret hat der 37-Jährige bereits vier Jahre als Berater und Projektleiter für die Boston Consulting Group gearbeitet, bevor er 2010 die Internet-Plattform Autoda.de gründete – einen deutschen Online-Shop für Gebrauchtwagen, der drei Jahre später an den Wettbewerber MeinAuto.de verkaufte wurde.

Seitdem arbeitet Klauke als selbständiger Berater für Start-Ups im E-Commerce. Dazu ist er seit Juli 2014 auch Geschäftsführer der BCG Digital Ventures GmbH, einer Tochter der Boston Consulting Group.



Unser Gratis-Service für Ihren Wissensvorsprung!

Sichern Sie sich exklusive Insider-Infos aus dem Online- und Multichannel-Handel für Ihren Wissensvorsprung! Entscheider aus dem E-Commerce erhalten jeden Freitag Abend ihr Update mit den News und Insights, die wirklich relevant sind. Wie bereits 3705 Kollegen aus dem Online-Handel.




Auch wenn der Posten des „Chief Digital Officer“ auf Konzernebene bei der Otto-Gruppe nun neu ist: Bei den einzelnen Händlern holt sich der Konzern schon länger Digital-Kompetenz ins Management.

So wurde zum Beispiel bereits zum Januar 2016 beim Heine-Versand aus der Otto-Gruppe mit Lars Finger ein „Chief Digital Officer“ in die Geschäftsführung berufen, der sich seitdem bei dem Mode-Versender um Marketing, E-Commerce und IT kümmert. Bei dem Multichannel-Händler SportScheck wiederum wurde im Herbst 2015 für Jan Kegelberg die Stelle des „Chief Digital Officer“ neu geschaffen, der kurz darauf zum Geschäftsführer für E-Commerce, Marketing und Customer Intelligence befördert wurde. Dadurch will die Otto-Gruppe mehr Digitalkompetenz bei SportScheck verankern.