Offiziell: Fahrrad-Versender Bike24 wechselt den Besitzer

Das Private-Equity-Unternehmen Riverside will seine Anteile an der Bike24 GmbH aus Dresden verkaufen. Übernehmen soll die Beteiligung der britische Online-Händler Wiggle, der ebenfalls im Fahrrad-Handel mitmischt und zu der Beteiligungsgesellschaft Bridgepoint gehört. Eine entsprechende Vereinbarung wurde bereits unterzeichnet, den Deal muss aber das Kartellamt erst noch freigeben.

Bike24 Online-Shop
Online-Shop von Bike24 (Bild: Screenshot)

Riverside war Anfang 2015 bei dem Online-Händler eingestiegen, der seit 2005 aktiv ist. Seitdem sei der Versender laut dem Investor fast um das Doppelte gewachsen, weil man das Geschäft weiter professionalisieren konnte. Erreicht wurde das unter anderem durch Investments in die Infrastruktur. So wurde zum Beispiel ein automatisiertes Warenlager in Betrieb genommen, um die Versandgeschwindigkeit zu steigern.

Auf welchem Umsatzniveau sich Bike24 aktuell bewegt, verrät Riverside nicht. Laut dem zuletzt veröffentlichten Jahresabschluss konnte Bike24 aber 2015 den Netto-Umsatz um 41 Prozent auf 69,5 Mio. Euro steigern.

Wachsen konnte Bike24 damals auch, weil der Online-Shop optimiert wurde. So wurden damals zusätzliche Zahlverfahren integriert und eine Mobil-Version des Web-Shops veröffentlicht. Zum 01. Oktober 2015 erwarb Bike24 zudem ein weiteres Ladengeschäft in Dresden, wo der Online-Händler jetzt mit zwei stationären Stores vertreten ist. Über den Versandhandel verkauft Bike24 weltweit, neben einem deutschen Online-Shop gibt es auch eine alternative Version in englischer Sprache.

Durch den Deal soll Bike24 im Fahrrad-Handel seine Kräfte mit Wiggle bündeln. Angaben zur Höhe der aktuellen Beteiligung macht Riverside nicht. Laut der zuletzt veröffentlichten Gesellschafterliste vom Juli 2015 gehörten alle Anteile an der Bike24 GmbH zum Riverside Capital Appreciation Fund (RCAF).

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 4126 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletterhier geht es direkt zum Abo.