Neuer Lebensabschnitt: CFO Sebastian Janus verlässt Foot Locker

Sebastian Janus verlässt den US-amerikanischen Multichannel-Händler Foot Locker zum 31. August 2017. Bei dem internationalen Schuh-Spezialisten war der 32-Jährige in den vergangenen vier Jahren als Chief Financial Officer (CFO) für das E-Commerce-Geschäft von Foot Locker in Europa zuständig.

Sebastian Janus
Sebastian Janus (Bild: eigenes Foto)

Interessant ist sein Abschied nicht zuletzt, weil Janus (siehe Foto) nun einen ungewöhnlichen Schritt in seiner Karriere geht. So will sich der 32-Jährige ein Jahr lang auf Freiwilligenarbeit in Asien und Südamerika konzentrieren und zum Beispiel Englischkurse im Staat Laos geben.

Diese Entscheidung habe er getroffen, um dadurch einmal ein anderes Leben kennenzulernen. „Für mich geht es jetzt weg von einem Konzern-Job mit einer ständigen Erreichbarkeit über E-Mails und Smartphones zu einer Karriere mit Bedeutung“, argumentiert Janus.

In den vergangenen zwölf Jahren hat der 32-Jährige vom eigenen Startup bis zum Konzern verschiedene Unternehmen in leitenden Positionen geführt. Los ging es mit dem E-Commerce-Dienstleister Tredex, den Janus im Jahr 2005 gegründet hatte. Tredex war darauf spezialisiert, für Händler den Weg ins Online-Geschäft zu ebnen und Bereiche wie Marketing und Logistik aufzubauen und zu betreiben.

Größter Kunde war der Sportfach-Händler Runners Point, der sich später mehrheitlich beteiligt hatte. Ab 2010 war Janus dadurch als CFO von Runners Point zuständig für Finanzen, Personal und Recht. Im Jahr 2013 hatte dann wiederum Foot Locker die Runners-Point-Gruppe übernommen, wodurch Janus seitdem als CFO das Online-Geschäft von Foot Locker und Runners Point in Europa verantwortete.

Übrigens: Tredex hatte Janus zusammen mit Sebastian Labud gegründet, der in den folgenden Jahren ebenfalls für Runners Point und Foot Locker tätig war. Er hat erst vor kurzem bei Lebensmittel-Händler Eismann den Posten des Chief Digital Officer übernommen, der extra für ihn geschaffen wurde.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 3996 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletterhier geht es direkt zum Abo.