Neue Strategie: Media-Saturn greift mit Nischen-Shops an

Die Media-Saturn-Holding strukturiert ihre E-Commerce-Aktivitäten neu. Bereits zum November geht daher unter dem Namen „Electronics Online Group“ (EOG) eine neue interne Online-Einheit an den Start, in der die Ingolstädter künftig mehrere Online-Pureplayer aufbauen wollen.

Redcoon.deBildquelle: Screenshot

So ist geplant, dass künftig mehrere Nischen-Shops mit Spezialsortimenten an den Start gehen sollen: also Online-Shops, in denen es nur ganz bestimmte Produktgruppen wie „Wearables“ (tragbare Computersysteme) zu kaufen gibt. Mit diesem neuen Ansatz befindet sich die Media-Saturn-Gruppe in bester Gesellschaft, da immer mehr Handelskonzerne in Multi-Shop-Strategien investieren und spezielle Sub-Shops mit Nischensortimenten an den Start bringen.

Die einzelnen Online-Pureplayer der Media-Saturn-Gruppe sollen sich ebenfalls an unterschiedliche Kundengruppen richten und bei Preis, Sortiment und Service unabhängig voneinander am Markt agieren können. Kern der neuen Pureplay-Gruppe soll dabei die Redcoon GmbH mit Sitz in Aschaffenburg bleiben, die seit Juli 2011 zu der Unternehmensgruppe gehört.

Der Elektronik-Versender soll durch die strategische Neuausrichtung der E-Commerce-Aktivitäten organisch wachsen. Dazu sollen Zukäufe das Online-Geschäft der Gruppe befeuern.

Verantwortlich für die neue Multishop-Strategie bei Media-Saturn wird Martin Sinner (47), der hierzulande vor allem als Gründer des Preisvergleichportals Idealo.de bekannt ist und zum November die Geschäftsführung bei Redcoon von Georg Mehring-Schlegel übernimmt. Er bleibt aber künftig als Chief Operating Officer (COO) und Executive Vice President der Media-Saturn-Holding für das Geschäft der Online-Pureplayer der Unternehmensgruppe verantwortlich.

Mit der neuen E-Commerce-Einheit will die Media-Saturn-Gruppe im Internet richtig Gas geben, wie der stellvertretende CEO Pieter Haas der Unternehmensgruppe verdeutlicht:

„Wir wollen neben den Online-Aktivitäten von Media Markt und Saturn auch im Online-Pure-Play-Markt angreifen. Auf Basis der Einkaufskraft der Media-Saturn-Gruppe sowie der redcoon-Logistik in Erfurt sehen wir große Wachstumschancen für Pure-Player wie redcoon, aber auch für neue Online-Konzepte und Akquisitionen in diesem Bereich.“

Bislang führt die Media-Saturn-Holding das Geschäft des Online-Pureplayers Redcoon gemeinsam mit den Multichannel-Aktivitäten der beiden Elektrofachmärkte Media Markt und Saturn unter einem gemeinsamen Dach. Zur Unternehmensgruppe gehört seit Juli 2012 auch der russische Online-Pureplayer 003.ru, der ebenfalls Elektronik im Internet verkauft.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

MAC dmexco