Multichannel-Offensive: Expert vor dem nächsten Schritt

Seit dem vergangenen Herbst bietet die Verbundgruppe Expert an, dass Händler aus dem Netzwerk auf Wunsch einen Online-Produktkatalog auf ihrer Website anbieten können. Die Idee: Kunden sollen sich über Produkte und Preise ihres Expert-Fachmarktes bequem im Internet informieren, um die Ware dann online zu reservieren und vor Ort abzuholen.

Expert ProduktanfragePreis nur auf Anfrage: Der Online-Produktkatalog von Expert (Bild: Screenshot)

Mit dem kürzlich eingeführten Multichannel-Modell will Expert online Flagge zeigen und gleichzeitig die Kunden in die Geschäfte locken. Schließlich besteht eines der wesentlichen Alleinstellungsmerkmale der Expert-Partner daraus, die Kunden vor Ort beraten zu können.

Online einkaufen ist bei Expert deshalb nur bedingt möglich. So gibt es zwar schon seit über drei Jahren einen Online-Shop. Hier finden aber nur eine begrenzte Auswahl an so genannten „Top-Angeboten“, ein klassisches Vollsortiment gibt es dagegen nur beim Händler vor Ort.

Der Hintergrund: Der Online-Shop von Expert wird zentral von der ECommerce-Tochter der Verbundgruppe betrieben und nicht von einzelnen Händlern. Diese werden aber an den Online-Umsätzen der Expert E-Commerce GmbH beteiligt. Durch dieses Modell gelten im Expert-Onlineshop für alle Kunden dieselben Preise, während die einzelnen Händler vor Ort bei Sortiment und Pricing – wie es in Verbundgruppen üblich ist – eigene Konditionen bieten.

Wer sich also für Produkte abseits der Top-Seller interessiert, muss auch in Zukunft bei den Expert-Märkten vor Ort kaufen. Kurioserweise scheint diese abgespeckte Multichannel-Strategie auch noch aufzugehen. So werde der Online-Produktkatalog auf den Websites von einzelnen Expert-Partnern „rege genutzt„: In den letzten sechs Monaten zählte Expert konkret über 120.000 Anfragen, von denen „deutlich mehr als die Hälfte“ zu Umsatz in Märkten führte.

Vor diesem Hintergrund wird die momentane Multichannel-Strategie weiter optimiert. So soll der Internetnutzer künftig in Echtzeit sehen, ob und zu welchen Konditionen ein Produkt denn vor Ort bei einem Händler verfügbar ist – und das ist durchaus eine sinnvolle Maßnahme.

Wer zum Beispiel diese Logitech-Tastatur beim Expertmarkt Deizisau online reservieren will, muss zunächst über ein Online-Kontaktformular den Preis anfragen (siehe Foto). Wer online also spontan ein Produkt kaufen will, schaut in die Röhre. Die Echtzeit-Abfrage will Expert ab Herbst anbieten, wenn Verbraucher bei Händlern eine Online-Produktanfrage starten.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

Anzeige


Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen