Media-for-Equity: myToys-Gruppe holt neuen Investor an Bord

Mitte Mai hatte die Otto-Gruppe ihre neue Konzern-Strategie vorgestellt. Einer der wesentlichen Eckpfeiler war damals, dass sich die Hamburger zunehmend für Partner und Investoren öffnen möchten. „Wir können uns vorstellen, stärker als bisher Beteiligungen an ausgewählten Konzern-Unternehmen zuzulassen“, brachte es damals Konzern-Vorstand Alexander Birken auf den Punkt.

myToys.de Filiale
Filiale von myToys.de (Bild: myToys.de)

Wie das in der Praxis aussieht, verdeutlicht nun die myToys-Gruppe aus dem Konzern-Verbund. Hier hat sich mit der SevenVentures GmbH nun der Finanzinvestor der ProSiebenSat.1-Media-Gruppe beteiligt – und zwar im Rahmen eines so genannten „Media-for-Equity-Investments“, bei dem ein Unternehmen statt Geld eine Media-Leistung erhält wie Werbezeiten.

Mit dem Deal sichert sich die SevenVentures GmbH einen Anteil im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Mehrheitsgesellschafter bleibt die Otto-Gruppe, die über 94 Prozent der Anteile durch ihre OVC Venture Capital GmbH hält.

Anteile halten weiter zudem Oliver Lederle und Florian Forstmann, die zudem als Geschäftsführer für die myToys.de GmbH tätig sind. Durch den Deal will die Otto-Tochter ihr Wachstum vorantreiben. Der Investor wiederum sieht „ein riesiges Potenzial“ beim Online-Handel mit Produkten für Familien, auf den myToys.de spezialisiert ist. Bereits vor einem Jahr hatten SevenVentures und die German Media Pool GmbH mit Partnern wie der Mediengruppe Klambt jeweils eine Minderheitsbeteiligung am Mode-Shop AboutYou aus dem Otto-Konzern übernommen, um die mediale Präsenz des Shops zu erhöhen.

Im vergangenen Geschäftsjahr 2016/2017 (Ende: 28. Februar) konnte die myToys-Gruppe einen Netto-Umsatz von 556 Mio. Euro erzielen, was einem Plus von zehn Prozent zum Vorjahr entspricht.

Ein genereller Wachstumstreiber war, dass myToys die Zielgruppe der Familien und Frauen immer besser erreicht. Dazu trägt unter anderem bei, dass die Gruppe seit September 2016 unter dem Namen Yomonda.de einen zusätzlichen Online-Shop betreibt, in dem Kunden eine Auswahl von rund 5.000 Möbeln und Accessoires finden. Zum Angebot zählen bereits länger drei weitere Sub-Shops, die jeweils auf ein spezielles Sortiment zugeschnitten sind wie Spielwaren (myToys.de), Damenmode (Ambellis) und Schuhe (Mirapodo). Zur Gruppe gehört auch noch der Shopping-Club Limango.de.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 3996 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletterhier geht es direkt zum Abo.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*