Marketing: Bonprix will erneut mit TV-Werbung punkten

Neues Jahr, neue TV-Spots: Nachdem Bonprix bereits vor Jahresfrist im Fernsehen geworben hatte, setzt die Otto-Tochter nun erneut auf Bewegtbilder. Ab sofort ist daher der erste von insgesamt drei neuen TV-Spots zu sehen, die im ersten Halbjahr 2015 ausgestrahlt werden.

Der erste Clip steht unter dem Motto „Zieh Dir ein gutes Gefühl an“ und zeigt in 30 Sekunden, wie eine junge Mutter ihren Alltag meistert – natürlich in ihren Lieblingsklamotten von Bonprix (siehe Video). Damit will der Händler vermitteln, dass Mode von Bonprix die Kundinnen toll aussehen lässt und ihnen ein gutes Gefühl in unterschiedlichen Lebenslagen gibt.

So argumentiert Lars Gerber, der seit September 2014 als Leiter Marke und Werbung für die strategische Markenführung von Bonprix verantwortlich ist und bei den Hamburgern den Job von Andrew Simpson übernommen hatte, der zu Atelier Goldner Schnitt gewechselt war.

Geschäftsjahr 2013/2014: „Rendite im mittleren einstelligen Bereich“

Im Geschäftsjahr 2013/2014 hatte Bonprix einen Netto-Umsatz von 1,288 Mrd. Euro über den Versandhandel mit Kunden in 27 Ländern erzielen können. Im Vergleich zum Vorjahr war der Mode-Versender damit um über fünf Prozent gewachsen. Während das Geschäft im Inland nach eigenen Angaben nur „stabil“ verlaufen war, gab es im Ausland ein starkes Wachstum.

Nach eigenen Angaben war der Umsatz in osteuropäischen Ländern wie Polen, Tschechien, der Slowakei und der Ukraine um mehr als zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. In den USA wiederum gab es ein Plus von 26 Prozent auf über 100 Mio. Euro mit der auf Bademode und Fashion spezialisierten Versendermarke „Venus„, die 2009 übernommen worden war.

Zum Ergebnis macht Bonprix traditionell keine konkreten Angaben. Im Geschäftsjahr 2013/14 (Stichtag: 28. Februar) habe man aber eine Rendite „im mittleren einstelligen Bereich“ erreicht.

Die Zahlen für das gerade abgelaufene Geschäftsjahr 2014/2015 dürfte Bonprix verraten, wenn die Konzernmutter ihren Geschäftsbericht veröffentlicht – voraussichtlich im Mai. Obwohl die Otto-Gruppe momentan unter einem schwachen Geschäft in Russland leidet, dürfte sich dieser Umstand aber nur bedingt auf die Umsätze von Bonprix auswirken. Zwar hatte Bonprix allein im Geschäftsjahr 2013/2014 einen Netto-Umsatz von knapp 240 Mio. Euro in Russland erzielt – diese Umsätze zählen aber nicht zu Bonprix, sondern zu der Otto Group Russia.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Neue bonprix TV Kampagne von Jung von Matt inszeniert

Kommentare sind deaktiviert.