Logistik-Trend: DHL investiert in zusätzliche Packstationen

Einer der größten Trends in der Logistik ist, dass die Zustellung für Kunden immer komfortabler wird. Insofern überrascht es nicht, dass DHL jetzt erneut seinen Zustellservice ausbaut:

DHL PackstationBildquelle: Deutsche Post DHL

“Rund 2.650 Automaten mit rund 250.000 Fächern stehen aktuell in über 1.600 Städten und Gemeinden in Deutschland für Versand und Abholung von DHL Sendungen zur Verfügung. Damit können 90 Prozent der Bundesbürger heute schon eine der DHL Packstationen innerhalb von zehn Minuten erreichen. 300 zusätzliche Automaten sollen das Netzwerk bis Ende 2014 noch einmal deutlich erweitern und die Verfügbarkeit für die Kunden weiter erhöhen.”

In den vergangenen Wochen haben Zusteller immer wieder in neue Services investiert. So bietet DPD beispielsweise seit kurzem an, dass Kunden die Zustellung in Echtzeit verfolgen können. Und DHL hat erst vor wenigen Wochen damit begonnen, die Abendzustellung in weiteren Stadtgebieten Deutschlands anzubieten.

Wenn die Zustellung für Kunden immer komfortabler wird, müssen aber gerade Multichannel-Händler umdenken. Denn aktuell holen viele Kunden ihre Online-Bestellungen nicht zuletzt deshalb in Filialen ab (“Click & Collect”), weil sie so nicht den Postboten verpassen. Dieses Argument fehlt Multichannel-Händlern aber langfristig, wenn Zustellungen zum Wunschtermin erfolgen oder von Kunden minutengenau vorab geplant werden können.

Weiterlesen

“Mangelnde Wirtschaftlichkeit”: Globetrotter schließt zwei Filialen Der deutsche Outdoor-Ausrüster Globetrotter bereinigt sein Filialnetz. Aus diesem Grund trennt sich der Multichannel-Händler von zwei Geschäften, die wegen “mangelnder Wirtschaftlichkeit” aufgegeben w...
Neue Filialstrategie: Zweitausendeins schließt den nächsten Standort Der Medien-Händler Zweitausendeins hat sein Ladengeschäft in Hannover geschlossen. Es ist bereits die zweite Geschäftsaufgabe in diesem Jahr, nachdem zu Jahresbeginn schon die eigene Filiale in Berlin...
Mönchengladbach bei eBay: Projekt endet mit “hervorragender Bilanz” In einem Pilotprojekt hatten stationäre Einzelhändler aus Mönchengladbach im vergangenen Herbst damit begonnen, ihre Ware zusätzlich über den deutschen Online-Marktplatz eBay.de anzubieten. Dieses Mul...
“PakSafe”: Der nächste Paketkasten kommt auf den Markt Der junge Markt für Paketboxen ist nach wie vor stark in Bewegung. So können Interessenten mit dem "PakSafe" seit kurzem eine weitere Alternative zu den Paketkästen von DHL kaufen. Vermarktet wird die...
Rolle rückwärts? Internetstores-Gruppe eröffnet Fahrrad-Geschäft Etwas überraschend expandiert die Internetstores-Gruppe im stationären Einzelhandel, die auf das Versandgeschäft mit Fahrrädern (u.a. Fahrrad.de) und Outdoor-Ausrüstung (Campz und AddNature) spezialis...

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Packstationen: Wenn sich Amazon und Aldi verbünden « Exciting Commerce

Kommentare sind deaktiviert.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen