Intersport-Management: Vorstand geht, Marketing-Chef kommt

Bei der Intersport-Gruppe gibt es einen Wechsel im Management. Demnach legt Intersport-Vorstand Jochen Schnell sein Mandat nieder, der zuletzt im dreiköpfigen Gremium für das Ressort „Ware und Markt“ zuständig war. Schnell hat sich aus „sehr privaten Gründen“ zu diesem Schritt entschieden, wie die Verbundgruppe mitteilt. Demnach habe er in einem persönlichen Gespräch den Aufsichtsrat gebeten, sein Amt bei der Intersport Deutschland eG zum 30. September 2017 niederlegen zu dürfen.

Jochen Schnell
Jochen Schnell (Bild: Intersport)

Schnell (siehe Foto) war insgesamt 15 Jahre für die Gruppe in verschiedenen Positionen tätig. Seit März 2015 hatte er als Vorstand den Bereich „Ware und Markt“ am Stammsitz in Heilbronn verantwortet. Zuvor war er drei Jahre als Geschäftsführer für Intersport Voswinkel in Dortmund zuständig, wo er von 1998 bis 2008 bereits die kaufmännische Verantwortung getragen hatte.

Nach seinem Abschied besteht das Management-Team der Gruppe nur noch aus dem Vorstandsvorsitzenden Kim Roether und Vorstand Hannes Rumer, der für Finanzen, Controlling, IT und Logistik zuständig ist. Beide werden zunächst die operativen Aufgaben von Schnell übernehmen.

Neue Aufgaben gibt es auch für Ralph Hofmann, der seit kurzem als neuer „Head of Marketing“ für sämtliche Marketing-Themen bei der österreichischen Intersport Austria verantwortlich ist. Der 33-Jährige kümmert sich mit seinem Team auch um die Länder Ungarn, Tschechien und die Slowakei. Er gilt als ausgewiesener Marketing-Experte und soll Impulse bei der Markenkommunikation setzen.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 4126 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletterhier geht es direkt zum Abo.