Geschäftsführer Thomas Lipke verlässt Globetrotter

Bei dem deutschen Multichannel-Händler Globetrotter Ausrüstung gibt es in Kürze erneut einen Wechsel im Management. Demnach verlässt Geschäftsführer Thomas Lipke das auf Outdoor-Ausrüstung spezialisierte Handelsunternehmen zum Jahresende, wie der Händler mitteilt. So sei für Lipke nun „der richtige Zeitpunkt für eine Veränderung“ gekommen.

Thomas LipkeMit Lipke verlässt ein echtes Urgestein den Outdoor-Ausrüster. So war er insgesamt seit 35 Jahren für den Hamburger Händler tätig – und damit fast seit den Anfängen beim Multichannel-Händler dabei, der seine Wurzeln im Jahr 1979 hat und damit 36 Jahre am Markt aktiv ist. Seit 1991 war Lipke (siehe Foto) zudem als Geschäftsführer für den Hamburger Händler tätig. Von 2010 bis 2014 verantwortete er beim Bundesverband für E-Commerce und Versandhandel (heute BEVH, früher BVH) parallel für vier Jahre das Amt des Präsidenten.

Zuletzt war Lipke außerdem noch Chief Executive Officer (CEO) der nordeuropäischen Holding-Gesellschaft Frilufts Retail Europe, in der Globetrotter erst seit dem vergangenen Herbst sein Geschäft mit den beiden skandinavischen Outdoor-Ausrüstern Naturkompaniet (Schweden) und Partioaitta (Finnland) bündelt. Die beiden nordeuropäischen Marktteilnehmer gehören der schwedischen Fenix-Gruppe, die auch hinter bekannten Outdoor-Marken wie Fjallräven steht.

Lipke als Geschäftsführer der Frilufts-Holding bereits zurückgetreten

Die Frilufts-Holding ist eine Tochtergesellschaft von Fenix, an der die Schweden zunächst 60 Prozent der Anteile besaßen und die Altgesellschafter von Globetrotter Ausrüstung die übrigen 40 Prozent. Im Sommer hatte Fenix dann sämtliche Anteile der Frilufts-Holding übernommen.

Bei der Frilufts-Holding ist Lipke bereits jetzt auf eigenen Wunsch als CEO zurückgetreten, als Nachfolger wurde mit Henrik Hoffmann nun der CEO von Naturkompaniet berufen. Was die Nachfolge von Lipke bei Globetrotter betrifft, hält sich der Hamburger Händler bedeckt und verrät auch auf Nachfrage keine Personalien. Möglicherweise übernimmt vielleicht einfach der Schwede Ulf Ove Gustafsson seinen Posten, der erst vor kurzem als neuer Geschäftsführer für Globetrotter bestellt wurde. Mit Philipp von Melle hatte allerdings auch gerade erst der für IT, E-Commerce und Logistik zuständige Geschäftsführer den Outdoor-Ausrüster verlassen.

Globetrotter KennzahlenUmsatz und Ergebnis gingen in den letzten Jahren zurück (Bild: eigene Grafik)

Zuletzt lief es bei Globetrotter Ausrüstung nicht gerade rund. Laut den zuletzt veröffentlichten Jahresabschlüssen gab es im Jahr 2013/14 (Stichtag: 28. Februar) erneut ein Umsatzminus, nachdem das Geschäft bereits im Jahr zuvor nachgelassen hatte – wobei man aber hier auch anmerken muss, dass Globetrotter in den Jahren zuvor stark gewachsen war. In den Jahren 2011/12 bis 2013/14 hatte der Händler zudem jeweils Verluste eingefahren (siehe Grafik).

Dem Outdoor-Ausrüster machten unter anderem preisaggressive Online-Pureplayer zu schaffen als auch Hersteller, die verstärkt selbst per Direktvertrieb online verkaufen.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 1.920 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletter – hier geht es zum Abo.

Anzeige

1 Kommentar zu Geschäftsführer Thomas Lipke verlässt Globetrotter

  1. Ein grossartiger Manager und Mensch mit einzigartigem Standing geht. Riesenverlust fuer Globetrotter und die Branche. Alles Gute Thomas!

1 Trackbacks & Pingbacks

  1. Thomas Lipke verlässt Globetrotter zum Jahresende

Kommentare sind deaktiviert.