“Fit for Growth”: Warum Tchibo künftig Stellen streicht

Der Multichannel-Händler Tchibo will bis Ende 2017 bis zu 350 Arbeitsverhältnisse kündigen. Entsprechende Medienberichte hat der Kaffeeröster gegenüber neuhandeln.de bestätigt. So sind die Stellenstreichungen ein Teil des Programms “Fit for Growth”, mit dem Tchibo seine interne Organisation neu aufstellt. Das Programm verfolgt man zwar schon seit Beginn des Jahres. Bislang wurden aber nur Analysen durchgeführt, nun erste Maßnahmen umgesetzt.

Tchibo UmsatzentwicklungDer Umsatz ging im Geschäftsjahr 2014 erneut zurück (Bild: Screenshot)

Hintergrund ist, dass Tchibo durch die zunehmende Digitalisierung des Handels sich neu aufstellen muss. Deshalb sollen Strukturen und Prozesse intern neu organisiert werden, um künftig auf die Marktgegebenheiten schneller reagieren zu können. Konkret betroffen von den Stellenstreichungen sind daher Mitarbeiter in den Abteilungen Einkauf, Marketing, Vertrieb sowie Logistik. Wie sich Tchibo in seiner Verwaltung konkret neu aufstellen will, verrät man zwar nicht. Sicher ist aber, dass der Kaffeeröster in den Filialen keine Stellen streichen will.

Der Kaffeeröster widerspricht gegenüber neuhandeln.de zudem Medienberichten, nach denen rückläufige Umsätze die Ursache für die Stellenstreichungen sind – was man ja auch durchaus meinen könnte. Zur Erinnerung: Im vergangenen Geschäftsjahr ging der Umsatz um knapp drei Prozent auf 3,38 Mrd. Euro zurück (siehe Grafik), nachdem das Geschäft bereits ein Jahr zuvor um ebenfalls drei Prozent auf damals 3,46 Mrd. Euro nachgegeben hatte.

Im vergangenen Jahr ging der Umsatz zwar zurück, weil das Geschäft mit Gebrauchsartikeln schwächelte und Frequenz und Umsatz in den Filialen zurückgingen. Der Multichannel-Händler hatte 2014 aber auch mit Wechselkurseffekten aus dem Geschäft in Osteuropa zu kämpfen, während man wiederum bereits 2013 die Kaffeepreise gesenkt hatte – und so ebenfalls den Umsatz reduzierte. Insofern klingt es plausibel, dass der Stellenabbau andere Gründe hat – auch wenn man über neue Strukturen durch das Programm “Fit for Growth” sicherlich auch erreichen wollen dürfte, dass Frequenz und Umsatz in den Filialen nicht weiter sinken.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 1.910 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletter – hier geht es zum Abo.

Weiterlesen

Keine Kataloge, weniger Filialen: Umsatz von Beate Uhse sinkt erneut Bei der Beate Uhse AG sinkt der Umsatz auch im laufenden Geschäftsjahr. Konkret steht für das erste Quartal 2016 ein Netto-Umsatz von 29,1 Mio. Euro in den Büchern, was im Vergleich zum Vorjahr einen ...
Licht und Schatten: Otto-Gruppe präsentiert Jahreszahlen Die Otto-Gruppe hat ihre Zahlen für das Geschäftsjahr 2015/16 vorgelegt. Konkret gab es ein Umsatzplus von 5,4 Prozent auf 12,1 Mrd. Euro. Nach einem Jahresfehlbetrag von -32 Mio. Euro im Jahr zuvor s...
Kunden ärgern sich: IT-Projekt belastet Windeln.de Die Münchner Windeln.de AG muss in diesen Tagen aufgebrachte Kunden beruhigen. So beschweren sich auf der Facebook-Fanpage des Spezialversenders derzeit Verbraucher darüber, dass der Kunden-Service ni...
Verbundgruppen: Das plant Expert beim Multichannel-Handel Die Verbundgruppe Expert feilt weiter an ihrer Multichannel-Strategie. Langfristiges Ziel ist demnach nicht nur, dass Verbraucher einmal alle Produkte aus den Warensortimenten der angeschlossenen Händ...
China-Geschäft schwächelt: Windeln.de rechnet mit weniger Umsatz 91,1 Mio. Euro Netto-Umsatz hat die Windeln.de AG im vergangenen Geschäftsjahr 2015 über Kunden aus China erzielt. Durch den Versand nach Fernost konnten die Münchner damit zwar mehr als die Hälfte ih...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen