eTailment Summit: Fast 500 Besucher weniger als im Vorjahr

Rund 2.000 Teilnehmer haben in der vergangenen Woche den Kongress und die Messe des eTailment Summit in Berlin besucht. Damit ist die Zahl der Besucher im Vergleich zum Vorjahr gesunken, wie die Veranstalter auf Nachfrage von neuhandeln.de berichten. Bei der Premiere im vergangenen Jahr hatten noch rund 2.460 Teilnehmer insgesamt die Veranstaltung besucht.

eTailment SummitBildquelle: Screenshot

Auf der Messe selbst waren in diesem Jahr nur rund 1.000 Besucher (ohne Kongressteilnehmer), nachdem es im Vorjahr noch rund 1.500 Besucher auf die “eTailment Expo” verschlagen hatte. Mit diesem Negativ-Trend sind die Veranstalter natürlich nicht zufrieden, wobei man den Grund für die rückläufige Entwicklung nur bedingt bei sich selbst sieht. So habe ein “generell schwieriges Konferenzumfeld” und die “zunehmende Konferenzdichte im September/Oktober” dazu beigetragen, dass es in diesem Jahr zu rückläufigen Besucherzahlen gekommen ist.

Dass nicht alles rund lief, konnte man bereits erahnen. So hat E-Commerce-Berater Thomas Lang von Carpathia Consulting in seinem Blog berichtet, dass es in Berlin gefühlt weniger Zuschauer als zuvor gegeben habe und die Reihen sehr spärlich besetzt gewesen wären.

Dennoch habe es viel positives Feedback von den Teilnehmern gegeben, wie die Veranstalter betonen. Das bestätige, dass der inhaltliche Ansatz des etailment Summits mehr als Gültigkeit habe. Zudem würden nicht nur die nackten Zahlen zählen, sondern auch die Qualität der Inhalte des Kongresses sowie die Qualität der Kongressteilnehmer und Messebesucher. Die Veranstalter werden dieses Feedback als Grundlage nehmen, um das Konzept weiterzuentwickeln.

Auf Ausstellerseite waren rund 80 Unternehmen auf der Messe vertreten, wie bereits im Vorfeld gegenüber neuhandeln.de angekündigt worden war. Die Buchungen bei Dienstleistern aus dem traditionellen Versandhandel seien leicht rückläufig gewesen, bei Start-Up-Unternehmen konnten die Veranstalter dagegen nach eigenen Angaben eine deutliche Zunahme verzeichnen.

Der eTailment Summit wird veranstaltet vom Bundesverband für E-Commerce und Versandhandel (BEVH) sowie dem Deutschen Fachverlag (DFV) und dessen Tochterunternehmen Conference Group. Die Veranstaltung in Berlin ist aus dem Versandhandelskongress hervor gegangen, den der FID Verlag und das Management Forum unter dem Namen NEOCOM fortführen.

Die NEOCOM findet Ende Oktober in Düsseldorf statt – wie beim eTailment Summit ist es in diesem Jahr die zweite Veranstaltung nach der Premiere 2013. Man darf also durchaus gespannt sein, wieviele Besucher den Weg nach Düsseldorf finden und ob sich das schwierige Konferenzumfeld auch dort in den Besucherzahlen niederschlagen wird.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

Weiterlesen

Globetrotter Ausrüstung: Neue Personalie, neue Content-Strategie Angela Rux ist nicht mehr Geschäftsführerin der Globetrotter Ausrüstung GmbH. Das geht aus einer offiziellen Mitteilung im Unternehmensregister hervor. Verlassen hat die 53-Jährige den Multichannel-Hä...
Offiziell: Otto-Gruppe beerdigt Marken-Tochter “House of Brands” In den vergangenen Wochen hatten sich die Zeichen zunehmend verdichtet, nun ist es offiziell: Der Otto-Konzern hat zum 30. April 2016 den Geschäftsbetrieb seiner "House of Brands GmbH" eingestellt, di...
So geht’s: Wie Versender erfolgreich auf Facebook werben Das Social Network Facebook bietet Händlern die Möglichkeit, ihre Zielgruppe über die Buchung von Werbeanzeigen („Facebook Ads„) so exakt anzusteuern wie nirgends sonst. Damit Anzeigen aber auch wirkl...
“Two For Fashion”: So will der Otto-Versand mit Social Media punkten Seit nun schon acht Jahren betreibt der Otto-Versand das Social-Media-Portal "Two For Fashion", auf dem Blogger über neue Trends bei Beauty, Mode und Lifestyle berichten. Zum achtjährigen Jubiläum hab...
Media-Saturn: Zweites Treueprogramm, frische Online-Zahlen Vor drei Monaten ging der "Media Markt Club" an den Start, nun zieht die Media-Saturn-Gruppe ein erstes Fazit. Demnach werde das neue Treueprogramm von den Kunden bereits "sehr gut angenommen". Vor di...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen