Der vierte Streich: myToys.de-Gruppe startet nächsten Spezial-Shop

Nachdem der Otto-Versand gerade erst seinen Sub-Shop Privileg.de beerdigt hat, geht die myToys.de-Gruppe aus dem Otto-Konzern einen anderen Weg und eröffnet den nächsten Online-Ableger. Ab sofort finden Verbraucher daher in dem frisch gestarteten Online-Shop Yomonda.de eine Auswahl von rund 5.000 Produkten, mit denen Kunden ihr Heim verschönern sollen (Motto: „Ideen für Zuhause“).

Yomonda
myToys.de bündelt vier Online-Shops auf einer Plattform (Bild: Screenshot)

Mit dem Online-Angebot für Möbel und Accessoires startet die myToys.de-Gruppe nun schon den vierten Sub-Shop, der auf ein spezielles Sortiment zugeschnitten ist und das vorhandene Sortiment an Spielwaren (Online-Shop: myToys.de), Damenmode (Ambellis) und Schuhen (Mirapodo) treffend ergänzt. Denn Zielgruppe der myToys.de-Gruppe sind Mütter, denen man mit dem Multishop-Modell den Online-Einkauf erleichtern will. Deshalb sind alle Sub-Shops zentral über die Website myToys.de erreichbar, wo man über die Menüleiste von Shop zu Shop wechseln kann (siehe Foto).

So sollen Kunden zum Beispiel auch für sich neue Schuhe oder Fashion kaufen, wenn sie ohnehin schon das Online-Portal besuchen und zum Beispiel nach Spielwaren für den Nachwuchs schauen. Produkte aus allen Spezial-Shops lassen sich in einen zentralen Warenkorb legen, so dass Kunden auch bei einem Einkauf in mehreren Shops nur ein Konto brauchen und nur einmal Porto bezahlen.

Dass ausgerechnet ein Sub-Shop für Accessoires an den Start geht, ist natürlich kein Zufall. „Home & Living gehört zu den Sortimenten, die unsere Kunden bevorzugt kaufen“, argumentiert die Berliner Otto-Tochter gegenüber neuhandeln.de. Mit yomonda biete man daher nun einen Online-Shop, der perfekt zur Zielgruppe passe. Spannend wäre für diese Klientel sicher auch ein Beauty-Shop.

Multishop-Modell: Beauty-Shop weiter in der Pipeline?

Unter dem Motto „Beauty neu entdecken“ hatten die Berliner zwar schon vor zwei Jahren auf der Domain Lapurisa.de geworben. Ein Beauty-Shop wurde aber nicht umgesetzt, stattdessen führt die Website aktuell auf den Mode-Shop Ambellis. Warum das Beauty-Konzept nicht umgesetzt wurde, verrät die myToys.de-Gruppe nicht, da man sich nicht zu strategischen Überlegungen äußern mag.

Vielleicht auch weil so ein Beauty-Shop nach wie vor geplant ist, da er das Sortiment gut ergänzen würde. Dass myToys.de sein Shop-Portfolio weiter ausbaut, ist jedenfalls wahrscheinlich.

Denn das Kombi-Shopping-Konzept wird von immer mehr Kunden genutzt. Im vergangenen Geschäftsjahr 2016/17 (Ende: 28. Februar) sind daher bereits über zwölf Prozent der Bestellungen in zwei oder mehr Shops generiert worden. Der eigene Shopping-Club Limango soll aber weiter getrennt vom Multishop-Modell laufen – auch wenn Limango eine ähnliche Zielgruppe wie myToys.de hat.

Zum Start führt Yomonda rund 5.000 Artikel, die größtenteils neu im Sortiment sind und das Angebot von myToys.de (130.000 Artikel), Mirapodo (30.000 Damen-, Herren- und Kinderschuhe) und Ambellis (10.000 Artikel) erweitern. Einkauf und Vertrieb von Yomonda verantwortet ein Team in Berlin unter der Leitung von Sandra Knorr, die vor ihrem Einstieg bei myToys.de schon bei dem Shopping-Club Brands4friends und der Warenhauskette Strauss vergleichbare Sortimente verantwortete.

Der Otto-Versand selbst betreibt inzwischen ein halbes Dutzend Spezial-Shops wie Cnouch.de, die auf Nischensortimente wie Sofas spezialisiert sind. Die Sub-Shops werden aber im Gegensatz zum myToys-Modell getrennt voneinander geführt und auf unterschiedlichen Websites betrieben. Mit dieser Multishop-Strategie wollen die Hanseaten solche Kunden erreichen, die nicht direkt bei Otto kaufen.

E-Commerce Day

Der Sub-Shop Privileg.de bot Haushaltsgeräte der gleichnamigen Marke an. Otto hat den Marken-Shop als auch die Domain Privileg.de an die US-amerikanische Whirlpool Corporation verkauft, die als Hersteller die Rechte an der Marke hat und jetzt eine neue Vertriebsstrategie verfolgt. So will Whirlpool seine Privileg-Produkte nun auch über andere Anbieter verkaufen, nachdem Otto zuvor die Privileg-Produkte exklusiv auf allen Vertriebswegen angeboten hatte – unter anderem auf Privileg.de.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht es direkt zum Abo.