Deal perfekt: Reifen.com geht an Reifenhersteller Apollo

Kurz vor Weihnachten hat das Bundeskartellamt die angekündigte Übernahme der deutschen Reifen.com GmbH durch den weltweit tätigen Reifenhersteller Apollo Tyres freigegeben. Das geht aus offiziellen Informationen der Kontrollbehörde hervor (Aktenzeichen: B9-193/15).

Reifen.comMultichannel-Händler Reifen.com geht an Hersteller Apollo (Bild: Screenshot)

Apollo hatte im vergangenen November angekündigt, das deutsche Handelsunternehmen aus Hannover übernehmen zu wollen. Das Ziel hinter der Übernahme für den international aktiven Reifenhersteller ist, sein Handelsnetzwerk in Europa auszubauen. Dabei will Apollo Tyres künftig von den Multichannel-Aktivitäten profitieren, mit denen die Reifen.com GmbH aktiv ist.

Reifen.com wurde 2001 gegründet und verkauft Reifen über einen Online-Shop, der aktuell mit sechs verschiedenen Sprachversionen für Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie Verbraucher in Dänemark, Frankreich und Italien angeboten wird. Ihre Reifen können sich Kunden bei einer Online-Bestellung wahlweise nach Hause oder zur Montage direkt in eine der bundesweit 37 Filialen der Niedersachsen liefern lassen. Alternativ gibt es die Möglichkeit, bei weiteren 2.500 Werkstätten in Deutschland die Reifen montieren zu lassen, die als Partner mit Reifen.com kooperieren. Solche Kooperationen gibt es obendrein zusätzlich im Ausland (Frankreich: 820 Partner; Österreich: 190 Partner; Italien: 940 Partner; Schweiz: 340 Partner).

Durch den Kauf von Reifen.com ist Apollo nun nicht mehr nur noch als Hersteller aktiv, sondern auch als Händler von KFZ-Ersatzteilen. Damit will der Hersteller künftig zum einen die eigene Wertschöpfungskette sinnvoll verlängern. Zum anderen will Apollo mit der Übernahme von Reifen.com in Zukunft die Präsenz seiner eigenen Reifenmarke „Vredestein“ bei den Endkunden deutlich steigern, wodurch man sich beim Reifenhandel nicht weniger als einen „entscheidenden Wettbewerbsvorteil“ verspricht. Wie man die eigene Reifenmarke im Zuge der Übernahme der Reifen.com GmbH künftig bekannter machen will, verrät der Konzern aktuell allerdings nicht.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr. Über 2.325 Kollegen aus dem Versand- und Multichannel-Handel beziehen bereits den Newsletter – hier geht es zum Abo.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen