Übernahme angekündigt: KFZ-Spezialist ATU soll Besitzer wechseln

28. September 2016 0

Der auf KFZ-Ersatzteile und Autoreifen spezialisierte Multichannel-Händler ATU (Auto-Teile-Unger) steht vor einer Übernahme. Demnach will die französische Mobivia-Gruppe den deutschen Auto-Spezialisten übernehmen, die mit verschiedenen Händlermarken wie Norauto ebenfalls im Geschäft mit KFZ-Ersatzteilen und Reparaturen mitmischt. Damit der Deal über die Bühne geht, ist aber nicht nur die kartellrechtliche Zustimmung erforderlich. [mehr]

B2B-Handel: Office Depot trennt sich von seinem Europa-Geschäft

27. September 2016 0

Die Beteiligungsgesellschaft Aurelius interessiert sich für das Geschäft des B2B-Händlers Office Depot. Konkret will die „Aurelius Rho Invest DS GmbH“ mit Sitz in Grünwald (bei München) die europäischen Geschäftsaktivitäten des US-Konzerns Office Depot erwerben. Aurelius interessiert sich für „Office Depot Europa“, weil der B2B-Händler über starke Marken und eine hohe Kundenloyalität verfüge. [mehr]

Online-Marktplätze: Hawesko-Gruppe beteiligt sich an WirWinzer.de

26. September 2016 2

Die Weinhandelsgruppe Hawesko investiert in ihr Versandgeschäft. So übernehmen die Hamburger zum 1. Oktober 2016 eine Beteiligung in Höhe von knapp 66 Prozent an dem deutschen Online-Marktplatz WirWinzer, der von der „E-Commerce Werke GmbH“ aus München betrieben wird. Durch den Kauf will sich die Hawesko-Gruppe neue Geschäftsfelder erschließen und von einem boomenden Geschäft mit deutschen Weinen profitieren. [mehr]

Umbauten in Frankreich: Otto-Gruppe verkauft 3Pagen-Versand

21. September 2016 1

Bei der Otto-Gruppe bahnt sich der nächste Verkauf an. Konkret trennen wollen sich die Hanseaten von ihrem Versender 3Pagen, der Haushaltswaren an Kunden in Deutschland und Österreich verkauft. Denn der Spezialversender gehört zur französischen 3SI-Gruppe, die im laufenden Geschäftsjahr alle eigenen Handelsaktivitäten einstellen will. Interessiert am 3Pagen-Versand ist ein prominenter Wettbewerber. [mehr]

Online-Apotheken: Ströer-Gruppe schnappt sich Vitalsana

20. September 2016 0

Die auf Außenwerbung spezialisierte Ströer-Gruppe will die Online-Apotheke „Vitalsana“ übernehmen. Einen entsprechenden Kaufvertrag hat der Werbevermarkter bereits unterzeichnet. Ströer interessiert sich für Vitalsana, weil Online-Apotheken nach eigener Auffassung stark vom Marketing leben – und der Werbevermarkter mit seiner „medialen Stärke“ deshalb genau der richtige Partner für Vitalsana sei. [mehr]

1 6 7 8 9 10 24