Adreko

Windeln.de: „Fokussierung auf Profitabilität an erster Stelle“

12. Mai 2017 0

Die international tätige Windeln.de SE kommt im ersten Quartal 2017 auf einen Netto-Umsatz von 51,9 Mio. Euro. Damit konnte der Spezialversender sein Umsatzvolumen zwar um 10,3 Prozent erhöhen (Q1/16: 47,0 Mio. Euro). Im Vorjahr war aber das Wachstum nicht nur stärker ausgefallen. In der DACH-Region sind die Netto-Umsätze jetzt sogar von zuvor 14,3 Mio. auf nun 13,3 Mio. Euro gesunken. [mehr]

Spürbares Plus: Bei der Klingel-Gruppe brummt das Geschäft

10. Mai 2017 0

Die Klingel-Gruppe konnte das erste Quartal 2017 mit einem deutlichen Wachstum von acht Prozent abschließen. Das hat Klingel-Chef Dirk Hauke im Gespräch mit neuhandeln.de verraten, als die Klingel-Gruppe ihr neues Logistikzentrum in Pforzheim in Betrieb genommen hat. Demnach gibt es verschiedene Gründe, warum bei dem Spezialversender für Best Ager das Geschäft brummt. [mehr]

Break-even erreicht: Westwing schließt erstes Quartal profitabel ab

27. April 2017 0

Bei Shopping-Club Westwing steht ein Netto-Umsatz von 250,4 Mio. Euro für das vergangene Geschäftsjahr in den Büchern. Demnach konnte der Spezialist für Accessoires und Möbel sein Geschäft um 14,2 Prozent in 2016 steigern. Zum Vorjahr hat das Wachstum damit aber erneut abgenommen. Bei Westwing konzentriert man sich allerdings auch schon länger darauf, die Profitabilität zu verbessern. Stark verbessert hat sich daher das Ergebnis. [mehr]

„Konzentration auf Eigenmarken“: Home24 reduziert Verluste

26. April 2017 0

Der Möbel-Versender Home24 hat im vergangenen Geschäftsjahr 2016 einen Netto-Umsatz von 243,8 Mio. Euro eingefahren. Im Vergleich zum Vorjahr gibt es damit zwar ein Plus. Mit mageren 4,3 Prozent fällt der Zuwachs dann aber doch recht überschaubar aus, nachdem Home24 im Vorjahr noch um starke 45,9 Prozent zulegen konnte. Damals war der Verlust mit -75,3 Mio. Euro allerdings auch noch deutlich schlechter ausgefallen als jetzt. [mehr]

Trotz Rekordumsatz: Spreadshirt wächst schwächer als zuletzt

13. April 2017 0

Der deutsche Mass-Customization-Spezialist Spreadshirt hat im vergangenen Jahr einen Netto-Umsatz von weltweit 93 Mio. Euro eingefahren und damit eine neue Rekordmarke erreichen können. Doch die Kehrseite ist: Im Vergleich zum Vorjahr konnten die Leipziger jetzt nur um rund neun Prozent zulegen, nachdem es ein Jahr zuvor noch ein zweistelliges Wachstum von 18 Prozent gegeben hatte. Überraschend kommt das für Spreadshirt aber nicht. [mehr]

Otto-Gruppe: So läuft das Geschäft bei den einzelnen Versendern

29. März 2017 0

Der Otto-Konzern hat das kürzlich abgelaufene Geschäftsjahr 2016/2017 (Ende: 28. Februar) mit einem Netto-Umsatz von 12,5 Mrd. Euro abgeschlossen. Damit steht für die Handelsgruppe ein Plus von 3,4 Prozent in den Büchern. Interessant ist dabei vor allem, wie sich die einzelnen Versender entwickelt haben. Denn frische Zahlen gibt es nun auch für Sportscheck, Heine und Schwab – sowie einige weitere Konzernfirmen. [mehr]

Shopping-Clubs: So rechnet sich Design-Händler Monoqi profitabel

27. März 2017 1

Der Shopping-Club Monoqi hat das vergangene Geschäftsjahr 2016 mit einem Netto-Umsatz von 23,2 Mio. Euro abgeschlossen. Zum Vorjahr gibt es damit ein Wachstum von rund 35 Prozent. Als Hauptgrund nennen die Berliner, dass im vergangenen Jahr das Angebot ausgebaut wurde. Verbessert hat sich auch das Ergebnis, wo Monoqi das „Erreichen des Break-Even“ feiert. Diese Rechnung hat allerdings einen Schönheitsfehler. [mehr]

myToys.de-Gruppe: Wachstum schwächt sich spürbar ab

23. März 2017 0

Ende Februar endet das Geschäftsjahr der Otto-Gruppe, im Frühjahr veröffentlichen daher traditionell die Otto-Töchter nach und nach ihre Jahreszahlen. Nun zieht auch die myToys.de-Gruppe öffentlich Bilanz. Demnach kommen die Berliner im Geschäftsjahr 2016/2017 auf einen Netto-Umsatz von 556 Mio. Euro, was einem Plus von zehn Prozent entspricht. Trotzdem hat sich das Wachstum deutlich abgeschwächt – was überrascht. [mehr]

Otto-Versand: Schwächeres Umsatzplus als im Vorjahr

22. März 2017 0

Der Otto-Versand hat das vergangene Geschäftsjahr 2016/17 mit einem Netto-Umsatz von rund 2,722 Mrd. Euro abgeschlossen. Damit konnten die Hamburger zum Vorjahr um sechs Prozent zulegen. Damals gab es für die Hanseaten allerdings noch ein Plus von knapp zehn Prozent und damit erstmals wieder ein zweistelliges Wachstum seit Jahren. Die Dynamik hat sich damit also wieder abgeschwächt. Das ist allerdings kein Wunder. [mehr]

Babymarkt.de profitiert von neuer Strategie und Multichannel-Handel

21. März 2017 1

Bei der Babymarkt.de GmbH brummt das Geschäft. Konkret konnte der Spezialversender im vergangenen Jahr einen Netto-Umsatz von über 120 Mio. Euro erzielen und damit über 60 Prozent zulegen. Das verdankt die Tengelmann-Tochter nicht zuletzt dem Umstand, dass der neue Geschäftsführer Bastian Siebers die Strategie von Babymarkt.de geändert hat. Doch das ist beileibe nicht der einzige Grund für das starke Wachstum. [mehr]

1 2 3 4 37