Re-Commerce: reBuy wächst und expandiert erneut

13. April 2016 0

Die Berliner reBuy Re-Commerce GmbH zieht es schon wieder ins Ausland. Aus diesem Grund betreibt der Versender von Second-Hand-Ware ab sofort auch erstmals einen Online-Shop für Verbraucher in den Niederlanden. Damit starten die Berliner nun schon zum zweiten Mal im Ausland, nachdem seit Jahresbeginn bereits ein Online-Shop für Kunden in Frankreich betrieben wird – wobei es sich bei den beiden ausländischen Angeboten eigentlich gar nicht um Online-Shops im klassischen Sinne handelt. Bislang jedenfalls. [mehr]

Nach Deutschland-Start: AO.com legt jetzt auch in Holland los

24. Februar 2016 3

Der britische Online-Pureplayer AO.com entert den nächsten Auslandsmarkt. Nachdem der Spezialist für weiße Ware bereits seit Herbst 2014 in Deutschland verkauft, können sich ab sofort auch Kunden in den Niederlanden mit Waschmaschinen und Kühlschränken von AO eindecken. Dass die Briten in den Niederlanden starten, ist keine Überraschung. So hatten die Briten seit dem Start in Deutschland immer wieder betont, dass sie mit der Expansion in weitere europäische Länder liebäugeln. Bei Holland dürfte es daher nicht bleiben. [mehr]

Online-Elektronikhandel: Pixmania wird erneut verkauft

8. Februar 2016 0

Lediglich zwei Jahre nach der Übernahme trennt sich die deutsche Beteiligungsgesellschaft Mutares AG wieder von dem kriselnden Elektronik-Versender Pixmania. Dieser gehört jetzt Investor VDD SAS, der – wie Pixmania – ebenfalls aus Frankreich stammt und hinter dem französischen Elektronik-Versender Vente du Diable steht. Zu den Details schweigt sich Mutares zwar aus, doch der Pixmania-Verlauf überrascht nicht. [mehr]

Nächster Verkauf: Otto-Gruppe bereinigt Portfolio weiter

15. Januar 2016 0

Der Otto-Konzern verabschiedet sich von den nächsten Tochterunternehmen. So wurde zum Jahreswechsel nun der auf Print-Mailings spezialisierte Dienstleister Taylormail aus Frankreich verkauft, der bislang zur französischen Groupe3Si der Otto-Gruppe gehörte. Hier ist auch der Damenmode-Versender Blancheporte angesiedelt, wo sich nun ein Management-Buyout anbahnt. Dazu stehen zwei weitere Versender auf der Verkaufsliste. [mehr]

Coop@Home: Online-Wachstum schwächt sich spürbar ab

7. Januar 2016 0

Nach dem Schweizer Online-Lebensmittelhändler LeShop.ch hat auch der Wettbewerber Coop@Home seine Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgelegt. Diese wirken im Vergleich aber durchwachsen. So konnte die Coop-Gruppe beim Online-Geschäft zwar einen Netto-Umsatz von 120 Mio. Franken erzielen, was ein Plus von 5,5 Prozent ist. Zum Vorjahr hat sich das Wachstum aber deutlich abgeschwächt – wofür es zwei Gründe gibt. [mehr]

Erster Auslandsmarkt: reBuy expandiert nach Frankreich

6. Januar 2016 0

Die Berliner reBuy reCommerce GmbH wird zum ersten Mal im Ausland aktiv. So können jetzt auch Kunden aus Frankreich gebrauchte Ware an den Spezialisten für Second-Hand-Ware verkaufen, der diese Artikel prüft und danach anderen Endkunden anbietet. Dass reBuy ins Ausland expandiert, ist kein Wunder. Denn hier kann reBuy gebrauchte Ware beschaffen und so den Bedarf an Second-Hand-Produkten in Deutschland stillen. [mehr]

Offiziell: Rue du Commerce geht an die Carrefour-Gruppe

5. Januar 2016 0

Im vergangenen November hatte ich berichtet, dass der französische Handelskonzern Carrefour den einheimischen Online-Pureplayer Rue du Commerce übernehmen will. Eine Vereinbarung hatten beide Parteien zwar bereits damals unterzeichnet, jetzt erst ist der Deal aber endgültig in trockenen Tüchern. Demnach will Carrefour durch den Deal sein Multichannel-Geschäft ausbauen, hält sich aber mit konkreten Ankündigungen zurück. [mehr]

Online-Supermärkte: LeShop.ch erneut mit deutlichem Plus

4. Januar 2016 0

Der Schweizer Online-Lebensmittelhändler LeShop.ch hat im vergangenen Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von insgesamt 175,9 Mio. Franken (exkl. MwSt.) eingefahren. Damit konnte die Migros-Tochter nicht nur um 6,6 Prozent zum Vorjahr zulegen. Die Eidgenossen haben auch das dritte Jahr in Folge deutlich zulegt, nachdem das Geschäft zuvor stagniert hatte. Kein Wunder. Denn die Schweizer profitieren zunehmend von Investitionen in ihren Kundenservice. [mehr]

Büro in München: Alibaba hat deutsche Marken im Visier

4. Dezember 2015 0

Die chinesische Alibaba-Gruppe kommt nach Deutschland. Konkret soll ein Büro in München eröffnen, um dadurch deutschen Handelspartnern und Marken das Geschäft mit Kunden in China zu erleichtern. Denn die Gruppe verfolgt das Ziel, mehr internationale Marken und Händler auf ihre Online-Portale zu bringen. Kein Wunder. Denn chinesische Kunden interessieren sich zunehmend für westliche Marken. [mehr]

AO.de: 30 Mio. Euro Netto-Umsatz im ersten Geschäftsjahr

25. November 2015 3

Ein Jahr nach dem Start läuft das Deutschland-Geschäft von AO nach eigenen Angaben wie erwartet. Umgerechnet gab es einen Netto-Umsatz von rund 30,4 Mio. Euro im ersten Geschäftsjahr, der nicht zuletzt durch kräftige Investitionen in TV-Werbung erreicht wurde. Wachsen kann AO hierzulande bald vielleicht aber auch durch zusätzliche Sortimente. Doch zunächst steht eine Expansion nach Holland an – was zu erwarten war. [mehr]

1 2 3 4 5 19