Gastkommentar: Zalando erklärt seine Multichannel-Offensive

5. Juli 2016 5

Seit kurzem können Kunden bei Zalando erstmals auch Ware bestellen, die von lokalen Einzelhändlern stammt. Dazu integriert Zalando die Warenbestände von stationären Modegeschäften in seinen Online-Shop. Warum der Berliner Fashion-Versender diesen ungewöhnlichen Weg beschreitet, verdeutlicht Zalando-Manager Christoph Lange in einem exklusiven Beitrag für neuhandeln.de. [mehr]

Verschenkte Chancen: Das Cyberport-Magazin im Praxis-Check

24. Juni 2016 0

Der Dresdner Multichannel-Händler Cyberport geht neue Wege beim Content-Marketing. So bietet der Elektronik-Spezialist ab sofort mit dem „Cyberport Magazin“ ein eigenes Magazin für seine Kunden an. Damit will Cyberport seine Kunden gerade beim Kauf von komplexeren Artikeln so beraten, dass sie einfach das passende Elektronik-Produkt für sich finden. Doch eine Analyse zeigt: Ausgerechnet bei der Beratung hapert es im Magazin noch. [mehr]

Stimmen zum Start: „Allegro.de brauchen deutsche Kunden nicht“

14. Juni 2016 7

„Finde alles, was du suchst“: Unter diesem Motto betreibt die polnische Allegro-Gruppe seit wenigen Tagen erstmals eine deutschsprachige Version vom hauseigenen Online-Marktplatz. Dort sollen deutsche Kunden kaufen, weil Allegro nach eigenen Angaben gleich „Tausende Produkte zum besten Preis“ im Angebot hat. Es ist aber unwahrscheinlich, dass die Polen im deutschen E-Commerce wirklich eine Chance haben – aus mehreren Gründen. [mehr]

Rakuten schließt gleich drei Online-Marktplätze in Europa auf einmal

8. Juni 2016 0

Die japanische Rakuten-Gruppe restrukturiert ihr Marktplatz-Geschäft in Europa. Aus diesem Grund zieht sich der E-Commerce-Konzern aus Spanien und aus Großbritannien zurück, wo die Japaner jeweils einen Online-Marktplatz in der entsprechenden Landessprache betreiben. Einstampfen will man auch das österreichische Online-Portal Rakuten.at, während man in Deutschland weiter „Potenzial für nachhaltiges Wachstum“ sieht. Das wirkt im aktuellen Kontext kurios. Schließlich sind nicht zuletzt die aktuellen Deutschland-Zahlen sehr ernüchternd. [mehr]

Also doch: Otto-Tochter „Collins“ ändert E-Commerce-Strategie

3. Juni 2016 1

Die Otto-Tochter „Collins“ ändert ihr Geschäftsmodell – wenn auch vorerst in Nuancen. Denn nachdem bisher externe Entwickler die Nutzer zu Mode-Käufen in dem Mode-Shop Aboutyou.de inspirieren konnten, sollen künftig die Kunden selbst diese Aufgabe übernehmen. Doch was die Otto-Tochter großspurig als eine „Weiterentwicklung des Open-Commerce-Modells“ verkauft, ist im E-Commerce längst Standard. Und aus Innovationssicht daher eine Enttäuschung. [mehr]

Verbundgruppen: Das plant Expert beim Multichannel-Handel

19. Mai 2016 2

Die Verbundgruppe Expert feilt weiter an ihrer Multichannel-Strategie. Langfristiges Ziel ist demnach nicht nur, dass Verbraucher einmal alle Produkte aus den Warensortimenten der angeschlossenen Händler online kaufen können. Nach Informationen von neuhandeln.de spielt die Expert-Gruppe auch schon mit dem Gedanken, dass die einzelnen Elektronik-Händler in Zukunft die Produkte einmal selbst aus ihren lokalen Fachgeschäften an die Kunden versenden, die im Online-Shop von Expert kaufen. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg. [mehr]

„Two For Fashion“: So will der Otto-Versand mit Social Media punkten

17. Mai 2016 0

Seit nun schon acht Jahren betreibt der Otto-Versand das Social-Media-Portal „Two For Fashion“, auf dem Blogger über neue Trends bei Beauty, Mode und Lifestyle berichten. Zum achtjährigen Jubiläum haben die Hanseaten ihrem Fashion-Blog jetzt aber nicht nur einen neuen Anstrich verpasst, sondern auch noch das Team getauscht und den Blog inhaltlich neu ausgerichtet. Welche Ziele der Otto-Versand mit seinem neuen Format verfolgt und was mit dem Blog bereits erreicht wurde, verraten die Hanseaten im Hintergrund-Gespräch mit neuhandeln.de. [mehr]

Local Commerce einmal anders: Wie „Run1st“ im Multichannel-Handel punkten will

28. April 2016 0

„Local Online Shopping“: Unter diesem Motto steht der brandneue Online-Shop Run1st, über den ein Verbund von 50 lokalen Laufschuh-Händlern im deutschen E-Commerce mitmischen will. Und die Chancen stehen durchaus gut, dass der Händlerverbund künftig auch relevante Umsätze über seinen Online-Shop erwirtschaften kann. Denn der Verbund vermeidet bei seinem Local-Commerce-Projekt geschickt typische Fallstricke, in die lokale Einzelhändler beim Online-Vertrieb schnell tappen. Frei nach dem Motto: Weniger ist mehr. [mehr]

Start-Up „giggs“ will größter Anbieter für Kinderschuhe werden

21. April 2016 0

Unter dem Namen „giggs“ ist seit zwei Jahren ein Online-Händler am Markt aktiv, der sich auf den Versandhandel mit Kinderschuhen spezialisiert hat. Hinter dem Spezialversender steht der Mitgründer Christian Bühring (51), der bereits als Geschäftsführer für den Mirabeau Versand (Möbel) und Bogner Homeshopping (Mode) tätig war. Kein Wunder daher, dass sich auch bei giggs das Geschäft gut entwickelt. Zum zweijährigen Firmenjubiläum erzählt Bühring, wie es zu der Gründung kam und wie der Online-Shop im Wettbewerb punkten soll. [mehr]

Produkt statt Händler: Was die eBay-Neuerungen bedeuten

24. März 2016 1

Der deutsche Online-Marktplatz eBay.de hat in den vergangenen Tagen sein Online-Angebot immer wieder überarbeitet. Das Ergebnis sind neue Leistungen für Händler und Kunden, die sowohl Käufern als auch Verkäufern auf dem Online-Marktplatz einen besseren Service bieten sollen. So gibt es jetzt neue Verkäuferstandards, mit denen sich Händler auf eBay objektiver bewerten lassen sollen. Zum anderen können Kunden nun auch erstmals Produkte bei eBay mit Rezensionen bewerten. Mit beiden Maßnahmen dürfte eBay vor allem ein Ziel verfolgen. [mehr]

1 2 3 4 10