B2B-Handel: Rajapack steigert Umsatz auf 34 Mio. Euro

Die auf den Versandhandel mit Verpackungen spezialisierte Rajapack GmbH (Motto: “Europas Nr. 1 im Verpacken”) ist im Geschäftsjahr 2013 um 5,4 Prozent gewachsen, wie aus dem frisch veröffentlichten Jahresabschluss hervorgeht. Demnach konnte der Verpackungsspezialist im Jahr 2013 das Mini-Plus aus dem Vorjahr deutlich übertreffen (2012: 1,5 Prozent Wachstum).

Rajapack Online-Shop

Rajapack ist auf Verpackungen spezialisiert (Bild: Screenshot)

Für das Wachstum nennt Rajapack zwei Gründe. Zum einen sei es dem B2B-Versender im Jahr 2013 gelungen, einen “steigenden Erfolg bei der Reaktivierung von Kunden” zu verzeichnen. Parallel sei auch die Zahl der Neukunden und damit das gesamte Portfolio an aktiven Kunden “deutlich angestiegen“. Wie genau das erreicht werden konnte, verrät Rajapack aber nicht.

Aus dem Jahresabschluss lässt sich zudem nicht entnehmen, welcher Umsatz genau im Jahr 2013 erzielt wurde. Auf Nachfrage von neuhandeln.de hat sich der B2B-Versender dann aber doch in die Karten blicken lassen und den Netto-Umsatz für 2013 auf 34 Mio. Euro beziffert.

Unterm Strich stand im Geschäftsjahr 2013 ein Jahresüberschuss von 2,3 Mio. Euro, was bei einem Netto-Umsatz von 34 Mio. Euro in diesem Zeitraum einer ordentlichen Rendite von knapp sieben Prozent entspricht. Bereits im Vorjahr lag die Rendite auf diesem Niveau.

Die Rajapack GmbH mit Sitz in Ettlingen (Baden-Württemberg) ist die größte ausländische Gesellschaft der französischen Raja-Gruppe, die europaweit in 15 Ländern aktiv ist und im Jahr 2013 auf einen Netto-Umsatz von insgesamt 421 Mio. Euro kam (inklusive dem Geschäft der deutschen Rajapack GmbH). Im Jahr 2014 ist der Gruppenumsatz nach eigenen Angaben auf 438 Mio. Euro gestiegen, was einem Plus von rund vier Prozent zum Vorjahr entspricht.

Wie viel von diesem Gesamtumsatz über die deutsche Rajapack GmbH erzielt wurde, wollen die Ettlinger zum aktuellen Zeitpunkt nicht verraten. Zahlen zum Deutschland-Geschäft für das Jahr 2014 wird die Rajapack GmbH daher voraussichtlich erst Ende März kommunizieren.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

Weiterlesen

Keine Kataloge, weniger Filialen: Umsatz von Beate Uhse sinkt erneut Bei der Beate Uhse AG sinkt der Umsatz auch im laufenden Geschäftsjahr. Konkret steht für das erste Quartal 2016 ein Netto-Umsatz von 29,1 Mio. Euro in den Büchern, was im Vergleich zum Vorjahr einen ...
Licht und Schatten: Otto-Gruppe präsentiert Jahreszahlen Die Otto-Gruppe hat ihre Zahlen für das Geschäftsjahr 2015/16 vorgelegt. Konkret gab es ein Umsatzplus von 5,4 Prozent auf 12,1 Mrd. Euro. Nach einem Jahresfehlbetrag von -32 Mio. Euro im Jahr zuvor s...
Kunden ärgern sich: IT-Projekt belastet Windeln.de Die Münchner Windeln.de AG muss in diesen Tagen aufgebrachte Kunden beruhigen. So beschweren sich auf der Facebook-Fanpage des Spezialversenders derzeit Verbraucher darüber, dass der Kunden-Service ni...
China-Geschäft schwächelt: Windeln.de rechnet mit weniger Umsatz 91,1 Mio. Euro Netto-Umsatz hat die Windeln.de AG im vergangenen Geschäftsjahr 2015 über Kunden aus China erzielt. Durch den Versand nach Fernost konnten die Münchner damit zwar mehr als die Hälfte ih...
Teleshopping: HSE24 wächst zweistellig im Jubiläumsjahr Der Teleshopping-Sender HSE24 hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Netto-Umsatz von europaweit 715 Mio. Euro eingefahren, was ein zweistelliges Plus von zehn Prozent bedeutet. Für dieses starke Wach...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen