Auslandsreport: Bol.com macht nun in Kinderbekleidung

Der holländische Online-Pureplayer Bol.com erweitert sein Sortiment ein weiteres Mal und verkauft ab sofort zum ersten Mal auch Baby- und Kinderbekleidung in einem separaten Bereich.

Bol.com BabybekleidungBildquelle: Screenshot

Insgesamt listet Bol.com rund 20.000 Produkte von 50 verschiedenen Marken, die wahlweise von Bol.com selbst angeboten werden oder von Drittanbietern wie dem Kinder Outlet Store als Marktplatz-Partner auf dem Online-Portal der Holländer verkauft werden.

Babybekleidung bietet Bol.com nun an, um seinen Kunden eine größere Auswahl zu bieten. So haben die Holländer bereits vor zweieinhalb Jahren damit begonnen, Babybedarf wie Windeln, Babynahrung und Fläschchen online anzubieten. Im Schnitt wird das Baby- und Kinder-Sortiment täglich von rund 17.000 Besuchern aufgerufen. Durch die Sortimentserweiterung um Textilien finden Kunden bei Bol.com nun rund 40.000 Baby- und Kinderprodukte.

Bol.com war zum Start auf den Verkauf von Büchern und Medien spezialisiert, mausert sich seit der Übernahme durch den holländischen Ahold-Konzern im Februar 2012 aber zunehmend zu einem Universalversender. So wurde das Sortiment zuletzt beispielsweise mit Schmuck und Drogeriebedarf gleich zweimal erweitert. Seit knapp drei Jahren können zudem auch externe Händler über Bol.com verkaufen und das Portal als Online-Marktplatz nutzen, was inzwischen auch immer mehr externe Verkäufer tun (“Bol.com auf Wachstumskurs”). Neben gewerblichen Verkäufern können zudem auch Privatpersonen ihre Gebrauchtware bei Bol.com anbieten.

Schon gewusst? Jeden Freitag erscheint der kostenlose Newsletter von neuhandeln.de – so erhalten Sie alle Beiträge bequem in Ihr Postfach und verpassen keine Artikel mehr – hier geht’s zum Abo.

Weiterlesen

Online-Lebensmittelhandel: LeShop wächst munter weiter Der Schweizer Online-Supermarkt LeShop.ch bleibt auch im laufenden Geschäftsjahr 2016 auf seinem Wachstumskurs. So können sich die Eidgenossen im ersten Halbjahr 2016 über einen Netto-Umsatz von 93,6 ...
Neuer Länder-Shop: Polo Motorrad expandiert nach Frankreich Der Motorrad-Spezialist Polo nimmt französische Kunden ins Visier. So betreibt der deutsche Multichannel-Händler ab sofort eine lokalisierte Version seines Online-Shops, die sich an Verbraucher in Fra...
AO in Deutschland: Größeres Sortiment, mehr Umsatz, höhere Verluste Der britische Online-Pureplayer AO wächst in Deutschland munter weiter. So konnten die Briten im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015/2016 (Stichtag: 31. März) einen Netto-Umsatz von 55,6 Mio. Euro mit Kun...
Rakuten schließt gleich drei Online-Marktplätze in Europa auf einmal Die japanische Rakuten-Gruppe restrukturiert ihr Marktplatz-Geschäft in Europa. Aus diesem Grund zieht sich der E-Commerce-Konzern aus Spanien und aus Großbritannien zurück, wo die Japaner jeweils ein...
“Wachstumschance”: Otto-Gruppe expandiert in Osteuropa Die Otto-Gruppe wittert weiteres Wachstum fernab der deutschen Heimat. Konkret will der Hamburger Handelskonzern in osteuropäische Märkte expandieren, um eine "zusätzliche Wachstumschance" für die Gru...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen